Versehentlich auf Konto gutgeschriebener Betrag verbraucht - Besteht Rückzahlungspflicht?

2 Antworten

Man kann da auch von ganz allein drauf kommen. In einem Wohnhaus wohnen zwei Familien müller. Es klingelt bei Albert Müller udn ein Fernseher wird geliefert. Armin Müller wartet darauf, er hat ihn bezahlt.

Muss Albert ihn rausgeben?

Genauso ist es mit dem Geld. Man muss schon nachsehen, von wem Geld kommt udn ob man a den einen Anspruch hatte.

Man muss keine langen Forschungen anstellen. Der Bank melden, das es sich um einen Betrag handelt den man sich nciht erklären kann, reicht.

Danach das Geld auf dem Tagesgeldkonto parken udn mal sehen, ob es sich lohnt, bevor es zurück verlangt wird.

Das Geld muss zurückgezahlt werden. Wird hart werden, wenn es schon verbraucht worden ist. Vielelicht hilft ein Gespräch mit der Bank - Ratenzahlungen oder Schrittweise Rückzahlung oder auch umfinanzieren auf einen günstigeren Kredit - die Überziehungs-Zinsen auf den Girokonto werden ansosnten die Sache noch schwerer machen

Direktbank oder doch klassische Filialbank?

Was ist denn für einen gewöhnlichen Haushalt sinnvoller und auch wirtschaftlich schlauer? Eine günstige Direktbank oder doch die klassische Filialbank um die Ecke? Immerhin ist die Direktbank in der Regel billiger als eine Klassische, aber wie sieht es aus, wenn man ein haus bauen möchte oder sein Kind finanziell gut versorgen möchte. Können die Direktbanken auch solche Wünsche erfüllen?

...zur Frage

Wann kann man nach der Kontoeröffnung den Dispo nutzen?

Wird der Dispo erst frei geschaltet, wenn ein gewisser Betrag über das Konto gelaufen ist? Oder ist es theoretisch möglich, ein Konto sofort nach der Eröffnung zu überziehen?

...zur Frage

Lottogewinn via Internet

Hallo, folgende Frage: Ich habe via Internet Lotto (deutschen Lottoblock) gespielt und größeren Betrag gewonnen. Kann ich diesen Betrag bedenkenlos auf mein deutsches Konto überweisen lassen oder sollte ich das Geld im Ausland parken mit Versteuerung der Kapitalerträge in D.? Die englische Lottogesellschaft überweist, wohin ich will. Kann ich eventuell das Geld in Deutschland verlieren, da Internetglücksspiele in D. (außer S-H) verboten sind. Danke in voraus für Tipps und Ratschläge. Aron

...zur Frage

Ruhigstellung der Pfändung durch Sparkasse abgelehnt. Was nun ?

Ich habe mit dem Gläubiger eine Anzahlung und eine Ratenzahlung vereinbart, Freistellung des Kontos durch den Gläubiger bei der Sparkasse telefonisch und per Fax . Trotzdem wird mein Konto nicht freigegeben, weil Sparkasse seit 07/2010 eine Ruhigstellung nicht mehr akzeptiert. Was kann ich tun ? Konto wird erst freigestellt wenn der volle Pfändungsbetrag bezahlt ist. Wird 12 Monate dauern. Ich kann keine Zahlungen mehr tätigen. Miete usw. Habe regelmäßiges Einkommen bin kein Hartz IV Empfänger. Dann hätte ich mein Geld bekommen. Strafe für fleißige Arbeiter ? Wer kann mir einen hilfreichen Rat geben. Danke.

...zur Frage

Welche Möglichkeiten gibt es Geld sicher zu erhalten, ohne dabei mein Bankdaten preiszugeben?

Habe folgendendes Problem, und zwar habe ich mein Navi zum Verkauf ins Internet gestellt.

Promt kam die erste Anfrage von einen Käufer aus England der das Navi kaufen will!

Nu weis ich nicht ob ich meine Bankdaten preisgeben soll, weil Internet und Bankdaten sind immer eine heikle Angelgenheit.

Darum will ich wissen ob es irgendwelche Alternativen gibt bezüglich Geld von Unbekannten zu erhalten....

...zur Frage

Lastschriftrückbuchung. Was ist, wenn das Konto, von dem zurück gebucht werden muss, nicht mehr existiert?

Wenn ich eine Lastschrift, die meinem Konto belastet wurde, innerhalb von 8 Wochen im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften widerrufe, muss der Betrag meinem Konto wieder gutgeschrieben werden. Dies ist auch dann der Fall, wenn das Gegenkonto nicht mehr existiert oder kein ausreichende Deckung aufweist.

Meine Frage:

Wo finde ich die rechtlich verbindliche Vorschrift oder den Gesetzestext, der genau das bestätigt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?