Verschleppung der Zinsanpassung bei meiner Mutter Euribor?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, du solltest auf jeden Fall mal vorsichtig anfragen oder von deiner Mutter (mit deren Unterschrift) anfragen lassen.

Entweder es hat einen Nachtrag gegeben oder es ist was falsch gelaufen.

Wichtig für dich zu wissen ist, dass der maßgebliche Zinssatz 2003 um die 2,3 %, vielleicht zum Zeitpunkt des Darlehensabschlusses auch mehr bei 2,1 % oder 2,9 % lag und 2007/2008 Richtung 5 % ging, bevor er nach unten rauschte

https://www.bundesbank.de/Navigation/DE/Statistiken/Zeitreihen_Datenbanken/Makrooekonomische_Zeitreihen/its_details_value_node.html?tsId=BBK01.SU0316G&listId=www_s11b_gd

Ich wünsche euch aber viel Erfolg und sehe die Aussichten, dass zu Gunsten deiner Mutter Richtung 5 % Zins (jedenfalls die letzten drei Jahre) nachgebessert werden muss, nicht schlecht. 

Die Auswirkungen wären jedenfalls so enorm, dass es sich lohnt nachzufragen!

Gute Antwort! DH!

PS Es gibt natürlich auch Euribor für 1, 6 oder 12 Monate, je nachdem, was für den Darlehnsvertrag bestimmt wurde. Es könnte dort auch ein Mindestzins vereinbart sein.

PPS Ich traue mich nicht, den Fragestellerlink anzuklicken.

2
@LittleArrow

In dem Vertrag war vom "letzten veröffentlichten Monatsdurchschnitt für den EURIBOR-Dreimonatsgeld" die Schreibe.

Ich habe natürlich auch gezuckt aber man lädt ein .pdf ohne irgendwelche Zusätze runter.

1
@Rat2010

Es tut mir leid für diesen doch auf den ersten Blick dubios wirkenden Link, doch es handelt sich lediglich um einen Link zu meiner Cloud bei MEGA (imho einer der besten clouds). ich habe keine andere Möglichkeit gefunden eine PDF hochzuladen.

0

Der Fall sieht sehr nach einem Bearbeitungsfehler der Bank aus. Ggf. haben die einen Festzins im Konto erfasst anstatt eines variablen Zinses. Denn der Vertragsgestaltung nach hätten Anpassungen erfolgen müssen.

Ich empfehle, die Bank nochmals zu kontaktieren, allerdings keinen evtl. verantwortlichen Berater sondern die Interne Revision. Von dort sollte eine vernünftige, plausible Antwort kommen. Auch die Einschaltung des Ombudmanns ist eine Möglichkeit. Vor allem kosten diese beiden Optionen kein Geld, im Gegensatz zu einem Anwalt. Denn kann man immer noch einschalten, wenn sich keine entsprechende Lösung abzeichnet.

Der Anwalt kostet mich 60Euro, was glaube ich eine lohnende Investition ist, einfach um mich doppelt abzusichern, da es hier um das Wohl meiner Mutter geht. Danke aber für die Einschätzungen. Ich fühle mich zumindestens bestärkt etwas zu unternehmen, da meine Mutter nicht die Kraft bzw. das Wissen hat (Mein Vater sonst immer alles vor seinem Tod geregelt). Sollte sich der Verdacht bestätigen, wäre ich extrem sauer, da die Bankdame trotz expliziter Fragen so getan hat, als wäre ich dumm und würde den Vertrag nicht verstehen.

0

Nimm die Unterlagen und lass Dich bei einer Verbraucherzentrale beraten. Das kostet zwar einen kleinen Betrag, aber das sollte sich lohnen.

Hat die Bank schon eine Erklärung dazu gegeben oder hast Du/Deine Mutter noch gar nicht gefragt?

Schreibt (Du bzw. Du für Deine Mutter) doch einfach mal an die Bank, sie hätte festgestellt, dass die vertraglich vereinbarten Zinsanpassungen nicht vorgenommen wurden und bittet um Stellungnahme und entsprechende Korrektur.

Kostet nix außer Porto, ist kein Risiko und die Bank muss sich erklären.

Darf mal als ALG2-Empfänger sein ALG verleihen?

Hallo, ich selber habe kein eigenes Paypal- und Amazon-Konto, weshalb ich dieses von meiner besten Freundin benutze. Ich kaufe dann etwas über ihre Accounts und überweise ihr dann den Betrag auf ihr Konto zurück. Manchmal habe ich auch beim einkaufen kein Portemonnaie dabei und dann legt sie es für mich aus und auch dann überweise ich jeden Cent zurück. Jetzt musste sie wohl ihr ALG2 verlängern und ihr Sachbearbeiter hat sie nun danach gefragt, was das für Buchungen mit dem Betreff "Rückzahlungen" auf ihrem Konto sind. Jetzt bin ich etwas unsicher, ob sie ihr jetzt einen Strick daraus drehen können, weil sie ihr ALG verliehen hat. Kennt sich da jemand aus, weil wir haben dazu überhaupt nichts gefunden.

...zur Frage

Euribor-Darlehen ratsam, wenn man flexibel finanzieren will?

Ist ein Euribor-Darlehen ratsam, wenn man jederzeit flexibel in der Rückzahlung sein will, weil man beispielsweise größere Sonderzahlungen seines Arbeitgebers erhält?

...zur Frage

Wer erbt Haus und Hausschulden bei kinderlosem Paar, Mütter leben noch

Ich bin als Eigentümerin unseres Hauses im Grundbuch eingetragen. Aktuell haben wir noch Kreditverträge für das Haus laufen. Diese hat mein Mann mit unterschrieben. Wir leben in einer Zugewinngemeinschaft. Das Haus wurde während unserer Ehe erstellt. Wir haben hohe Lebensversicherungen abgeschlossen, der Begünstigte ist der jeweils andere. Wir haben keine Kinder. Unsere Mütter leben aber noch. Wir haben ein Testament, in dem wir uns gegenseitig als Erben eingesetzt haben. (selbst verfasst - nicht beim Notar). Falls mein Mann stirbt, erbt meine Schwiegermutter dann etwas vom Haus, dessen Eigentümer ich ja eigentlich bin? Oder erbt sie die anteiligen Hausschulden mit? Hat sie Anspruch auf Anteile aus der Lebensversicherung meines Mannes? Und wenn ich sterbe, erbt dann meine Mutter das Haus, weil mein Mann gar nicht Miteigentümer ist? Da wir auf einem von meinen Eltern geschenkten Grundstück (vor der Ehe) gebaut haben, wurde ich wohl automatisch immer als Hauseigentümerin angeschrieben. Bisher hat es uns nie gestört, aber vielleicht sollten wir mal was ändern.

...zur Frage

Kann ich neben einem Beamtendarlehen auch eine Baufinanzierung bekommen?

Guten Tag,

leider habe ich mich über die Jahre (sehr teures Studium, Autokredit, Kreditkarten, etc.) sehr verschuldet...

Nun, ich habe aktuell 31 Tsd. EUR Schulden. Hiervon gehen 200 EUR für das Auto ab, 90 EUR für einen 2. Kredit, 500 EUR für Kreditkarten... Durch die hohen Zinsen natürlich eine Falle...

Mein Verdienst beträgt netto aktuell 3050 EUR netto bei Steuerklasse 1. Ich bin Beamter A13 auf Lebenszeit.

Nun möchte ich allerdings komplett umschulden, da mich die Kosten erschlagen. Aktuell überlege ich mir nun ein Beamtendarlehen zu beantragen . Bei einer Laufzeit von 20 Jahren, wären die Kosten sehr gering und ohne Probleme zu tragen.

Meine Frage wäre diesbezüglich nun, ob dennoch eine Baufinanzierung nebenher möglich ist? Ich habe mir vor kurzem mit meiner Freundin ein Grundstück gekauft und durchfinanziert bekommen (88 Tsd. EUR). Ich möchte vermeiden, dass die Hauptfinanzierung deshalb daran scheitert, weil ich ein so hohes Darlehen aufgenommen habe. Die Baufinanzierung läuft jedoch über uns beide (Sie im öffentlichen Dienst mit ca. 1800 EUR netto bei Stkl. 1).

Vielen Dank für die professionelle Hilfe!

...zur Frage

Schuldenerledigung durch Hypothekausweitung und Versicherungsabtretung trotz Schufa

Ich schreibe für meine Lebensgefährtin, die krank ist. Wir haben ein finanzielles Problem aus zwei Gründen:

  1. Eine Partnerfirma ihrer Firma - gemeinsames Projekt endete 2013 - schuldet ihr ca 70.000. Dieser Betrag floss mehrere Jahr aufgrund eines Vertrages. Dieser wird nun von der Partnerfirma nach Geschäftsführerwechsel anders gedeutet. Es muss geklagt werden. Damit in Zusammenhang besteht eine Schuld bei der Sparkasse i.H.v. 56.000. Krankheitsbedingt hat sie auf Mahnschreiben etc. nicht reagiert. Daraufhin kündigte die Sparkasse die Kundenbeziehung. Die Folge: Schufa-Eintrag und keine finanzielle Beweglichkeit mehr.

  2. Sie hat ein Wohnhaus. Wir haben dieses in den letzten 2 Jahren nicht genutzt, sondern vermietet. Der letzte Mieter war eine Art Mietnomade, er ist jetzt raus, vermutlich mittellos, hat uns mit Anwalt 8000,- gekostet.

Es besteht Aussicht, dass die Sparkasse die Klage unterstützt - also stillhält -, aber sie verlangt ein notarielles Schuldeingeständnis, dass der Sparkasse sofortige Vollstreckung ermöglich. Die Sparkasse hatte dies empfohlen, weil man damit gegenüber Mahnbescheid Kosten spare.

Meine Lebensgefährting möchte nun das Haus weiter beleihen, um das Mietloch teilweise zu stopfen und auch der Sparkasse für die Firmenverbindlichkeit (GmbH, aber sie haftet privat) einen ersten Teil zahlen. Dies wäre vom Beleihungswert möglich - es wären über 50.000 vertretbar, aber die Allianz (Finanzierer mit 1. Rang) schließt dies wegen der Schufa aus.

Es bliebe die Möglichkeit, eine Rentenversicherung zu opfern (ca. 16.000) und eine weitere, die als Teil der Finanzierung abgetreten ist (ca. 17.000) freizubekommen.

Frage: welche Möglichkeiten gibt es, aus der tatsächlichen Beleihungsreserve etwas herauszuholen, ohne die Versicherungen aufzugeben - angesichts des Schufa-Problems?

Und: welche Möglichkeiten gibt es überhaupt, wieder in größere Sicherheit zu kommen. Meine Lebensgefährtin, Ex-Ossi, hat in 25 Jahren aus dem Nichts eine Firma mit bis zu 20 MA aufgebaut und nie ein Schuldenproblem gehabt. Nun, wo Vertragsuntreue, Krankheit und ein Mitnomade zusammenkommen, ist auf einmal das Wohneigentum bedroht?

Das Schönste: der Banker erwähnte zum Thema Zwangsversteigerung: "Ich bekomme meine Immobilien meistens über dem Verkehrswert weg" :-)

Die Baufinanzierung setzt sich wie folgt zusammen:

54.400 Allianz Darlehen xxx 29.600 Allianz Darlehen yyy 46.000 KfW (Rest nach 15 Jahren 34.878 - dafür existiert Bausparvertrag) ges. 130.000 Kaufpreis

Beim Darlehen xxx bleibt 2020 ein Rest von 17.400

Dieser ist abgesichert durch Abtretung von 2 Rentenversicherungen rrrr/1 (Juli 2013 25.000), Rückkaufswert 2014 17.940 rrrr/2 (Juli 2013 37.000), Rückkaufswert 2014 16.675

Das Haus wurde 2009 stark renovierungsbedürftig gekauft und mit einem Aufwand von mehr als 40.000 + Eigenleistung renoviert. Außerdem sind die Immobilienpreise der Region stark gestiegen. Die Wertsteigerung kann bei bis zu 100.000 liegen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?