Verringern sich Urlaubsanspruchstage bei Vätermonaten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Laut § 17 Abs.:1 BEEG darf der Arbeitgeber den Urlaubsanspruch für jeden vollen Monat

um 1/12 kürzen.

Werden die 2 Monate am Stück genommen, darf nach BEEG der Urlaub um 1/12 gekürzt werden. Sind die Monate getrennt (zB LM 1 und LM 3), dann darf nicht gekürzt werden.

Wurde das Kind aber am 1. eines Monats geboren, dann darf der Urlaub in beiden Fällen um je 2/12 gekürzt werden.

Wonach es ein Urteil gibt, wonach der Urlaub erst nach 3-monatiger EZ gekürzt werden darf.

Was möchtest Du wissen?