Verrechnung Umsatzsteuer mit Vorsteuer zum Jahreswechsel?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

§ 11 EStG, Zufluss-/Abfluss-Prinzip.

Die Zahlung gehört in das neue Jahr.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Danke für deine Antwort. Also ist in diesem Fall die Einzugsermächtigung für die Umsatzsteuer, durch welche die Zahlung als am Fälligkeitstag geleistet gilt nicht relevant, da es keine Zahlung der UmSt gab, sondern eine Verrechnung mit der Vorsteuer, die erst nach dem 10.1. zurückgezahlt wurde.

Grüße gustel

Auch wenn das Finanzamt die 500,- abgebucht hätte, wären die ja erst am 10. 01. eingezogen worden, denn früher wäre ja auch ein Eizug einer separaten UStVa nicht möglich gewesen.

1

Was möchtest Du wissen?