verpflichtung zur meldung eines schadens wann

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Leider teilst Du uns nicht mit, um welche Versicherung es denn geht:

Die Kfz-Haftpflicht ist dem Geschädigten gegenüber unmittelbar zur Schadensersatzleistung verpflichtet. Die kann sich diesem gegenüber nicht aus der Verantwortung stehlen.

Bei der Fahrzeugversicherung (hier wäre für den Eigenschaden die Vollkasko zuständig) sieht das anders aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
RatsucherZYX 13.09.2012, 17:38

Es ist ein Dritter im Spiel, also Haftpflicht.

der geschädigte hat den schaden sofort gemeldet

0
Privatier59 13.09.2012, 18:00
@RatsucherZYX

Wieso denn das? Da haben doch sicher beide Autos einen Schaden erlitten! Also könnte es versicherungstechnisch auf einer Seite zwei Spielpartner geben!

0
RatsucherZYX 13.09.2012, 19:22
@Privatier59

Wenn ich deinen Kommentar so lese, wird der Schaden des Unfalls immer größer. Davon war nicht die Rede. Aber im Konjunktiv ist alles möglich. D.H.

0

Entschuldige mal, aber in über 30 Jahren in der Branche habe ich so eine Scheixxe nicht gelesen!!

Also ich unterstelle dir jetzt nicht, uns anzuschwindeln... aber könnte es sein, dass du den Brief des Versicherers nicht richtig verstanden, oder vielleicht mißinterpretiert hast!??

Übrigens: Außer bei Vorsatz leistet der KH-Versicherer IMMER; möglicherweise nimmt er Regress, aber vorleisten muß er zwangsläufig und qua Gesetz!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?