Verpflegungspauschale am Zweitwohnsitz?

1 Antwort

Die Verpflegungspauschalen können nur die ersten drei Monate für eine längerfristige berufliche Tätigkeit an derselben Tätigkeitsstätte angesetzt
werden.

Die Dreimonatsfrist beginnt neu zu laufen, wenn sie mindestens für vier Wochen unterbrochen wird.

FG Düsseldorf, Urt. v. 09.01.2013 – 15 K 318/12 E,

Bei doppelter Haushaltsführung dürfte die Unterbrechung nicht relevant sein, um erneut Mehraufwendungen für Verpflegung geltend zu machen.

1
@Snooopy155

Warum nicht, wie kommst Du zu dieser Einschätzung?

Hast Du das o.g. Urteil gelesen?

0
@ToMag

Hallo ToMag,

Sorry ! Snooopy155 hat tatsächlich recht !

Die Unterbrechung mit wiederholten Anspruch auf Verpflegungspauschale und die Dreimonatsfrist, gilt für AN mit Auswärtstätigkeiten.

Für dich ist der " Drops " leider gelutscht, du hast die 3 Monate Verpflegungspauschale bereits 2014 genutzt.  :-((

In dem o.g. Urteil geht es um  die Wegverlegung des Hauptwohnsitzes vom Beschäftigungsort, wobei die Wohnung am Beschäftigungsort als Zweitwohnung beibehalten wurde. Also, solltest du deine HW verlegen, kannst du nochmals 3 Monate Verpflegungspauschale steuerlich ansetzen.

Sorry !

1

Wenn eine Azubi ein Auslandspraktikum macht und ein Stipendium erhält, kann sie trotzdem noch Verpflegungsmehraufwand in der Steuererklärung angeben?

...zur Frage

Kann ich für die Kilometerpauschale beim Firmenwagen mit der 1% Regelung eine Übernachtungsmöglichkeit am Arbeitsort angeben ohne Zweitwohnsitz?

...zur Frage

Verpflegungsmehraufwand Zentrale und Heimarbeitsplatz

Hallo Zusammen,

ich mache gerade meine Steuererklärung und habe eine Frage zu meinem Aufenthalt in der Firmenzentrale länger als 8 Stunden. Als Arbeitsort im Arbeitsvertrag ist mein Zuhause geregelt (Homeoffice). Ich bin viel dienstlich unterwegs. Mein Arbeitgeber zahlt auch die Verpflegungspauschale für die Dienstreisen zum Kunden.

Nun habe ich aber ca. 100 Tage in der Unternehmenszentrale trotz Homeoffice gearbeitet und das länger als 8 Stunden. Kann ich hier gegenüber dem Finanzamt die die 6 € für Zeiten über 8 Stunden geltend machen??

Also ich habe eine Auflistung für die Zeiten in der Firmenzentrale aufgestellt und diese auch von meinem Arbeitgeber bestätigen lassen.

Ich kam jetzt hier eine einen Verpflegungsmehraufwand von ca 600 €. Kann ich mir diese vom Finanzamt holen? Wenn ja wo Erfasse ich diese auf der Steuererklärung.

Die Verpflegungspauschalen die der Arbeitgeber gezahlt hat habe ich schon angegeben.

Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

Steuererklärung - Trennungsgeld?

Hallo, auf Grund einer Abordnung erhielt ich einige Monate lang Trennungsgeld. Nun versuche ich die durch an AG erstatteten steuerfreien Beträge zu ermitteln. Vom Gedanken her hätte ich sämtliche Monatsabrechnungen aufaddiert und in Fahrtkosten & Verpflegungsmehraufwand unterteilt. Diese würde ich dann in der Steuererklärung unter Feld 420 & 490 angeben. Ab Jahresbeginn 2016 befand ich mich bereits im 4. Monat der Abordnung, sofern dies eine Auswirkung hätte.

Wäre dieses Vorgehen korrekt ? ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?