verpflegungsmehraufwendung? (Spesen)?

1 Antwort

Die Differenz kann man immer als Werbungskosten angeben.

Das gehört auf die Rückseite der Anlage N, wie alle Werbungskosten.

Wenn du in Papierform abgibst musst du ggfs. eine Anlage fertigen.

Bei Elster weiß ich gerade nicht, weiviele Eintragungen möglich sind.

1

Ich mache meine Steuererklärung mit einem Steuerprogram (WISO).Problem wird wahrscheinlich werden das ich immer in verschieden Länder unterwags war und ich geh mal davon aus das ich alles einzeln eintragen muss.

0
53
@Fadoma
alles einzeln eintragen muss

Ja, als Anlage (z. B. in Form einer Excel-Tabelle) zur Anlage N mit den Angaben:

Datum, Uhrzeit (je für Abreise, Aufenthalt und Rückreise), Reiseort, Reiseland, zustehender Pauschalbetrag, erstatteter Betrag und somit nicht erstatteter Restbetrag.

1
1
@LittleArrow

au weia das sieht nach viel Arbeit aus.Ich Danke dir für die Antwort.

0

Lohnsteuerjahresausgleich, lohnt sich das?

Hey liebe Fachleute :)

Ich habe vor dieses Jahr für die letzten 3 Jahre meine Steuererklärung abzugeben. Vielleicht könnte mir jemand sagen, ob ich etwas wieder bekomme, oder ob ich nach zahlen muss.

2010: Bis Ende Juni in der Ausbildung Täglich (115 Tage 72km gefahren) Und Monatslohn von 490€ Netto 2010: Anfang Juli bis Ende 2010 Täglich (120 Tage 73km gefahren) Juli - Dezember 14500€ Brutto 90 Tage über 8 Stunden, 20 Tage über 14 Stunden auf Arbeit.

2011: Januar bis Dezember 125 Tage je 73km 125 Tage je 35km (Umzug) 190 Tage über 8 Stunden 40 Tage über 14 Stunden auf Arbeit. Jahresbrutto: 40.500€

2012: Januar bis Dezember 245 Tage je 35km 200 Tage über 8 Stunden und 30 Tage über 14 Stunden auf Arbeit. Jahresbrutto: 45.500€

Jede fahrt mit dem eigenen PKW. Alle Beläge vorhanden zum Nachweisen der KM. Mein Chef hat mir keine Sachen gezahlt, also kein Verpflegungsgeld oder Auslöse. Ich bin 24. Bin Single, ohne Kind und Steuerklasse 1.

Was sagen die Profis, machen, oder lassen? Lohnt sich das? :/

Danke erstmal für die Hilfe :) Gruß

...zur Frage

Verlustvortrag in DE trotz Einnahmen im EU Auland?

Hallo zusammen,

von August 2015 bis September 2017 habe ich meinen Vollzeit Masterstudium in Dänemark absolviert. Von Dez 15 bis Jan 17 habe ich dort auch nebenbei gearbeitet und Steuern bezahlt. Mein Erstwohnsitz war durchwegs in Deutschland da ich alle 3-4 Wochen Heimatreisen angetreten habe.

Ist es nun nach meiner Rückkehr möglich für die Jahre 15 bis 17 einen Verlustvortrag in DE geltend zu machen oder ist das aufgrund des dortigen Einkommens nicht möglich?

...zur Frage

Gibt es die Möglichkeit die Körperschaftssteuer zu verringern?

Gibt es für Holding Gesellschaften die Möglichkeit die 15% Körperschaftsteuer zu verringern? Lässt sich auf die Körperschaftssteuer etwas absetzen? Oder ist dieser Steuersatz unantastbar?

Wohl gemerkt: LEGAL

...zur Frage

Übernachtungs Pauschale nicht vollständig ausbezahlt, wieder holen über Einkommenssteuererklärung?

Hallo, ich war in 2017 beruflich in Italien unterwegs.

Insgesamt 3 Aufenthalte von Max 4 Wochen.

VMA wurde zu 100% bezahlt (34€)

Statt der üblichen Pauschale (126€) wurden nur 81€ bezahlt.

Wie kann ich mir den Rest über die Einkommensteuererklärung wieder holen?

Geht dass überhaupt? Was gibt es für Möglichkeiten?

Danke Euch

...zur Frage

überstunden auszahlen wieviele abzüge bei Steuerklasse 1??

Hallo

Ich habe meinen Chef gefragt,ob ich in Zukunft mehr stunden arbeiten kann,weil ich mich zur zeit in einem finaziellen Engpass befinde,er meinte ja zwischen 24 und 25 stunden im Monat wäre machbar die würde er mir dann auszahlen,mit wieviel Abzüge muß ich ca rechnen?Ich hab ein Stundenlohn von 9,20 butto..

*Vielen dank

...zur Frage

Darf mir meine Firma vorschreiben zu welchem Betriebsarzt ich gehen muss?

Es stehen bei mir bald arbeitsmedizinische Untersuchungen an (G26 usw) Nun Sagt mein Chef das ich an einem von ihm gewähltem Betriebsarzt gehen muss. Ja alles schön und gut. Nun aber alleine um den zu erreichen bin ich fahrt mäßig fast 2 Stunden hin und dann nochmal 1-1-1/2 Stunden zur Firma unterwegs. Dabei kann ich doch theoretisch Doch den Betriebsarzt bei mir um der ecke oder aufm Arbeitsweg nehmen. Zum einen ist es für mich kein nerviges hin und her gefahre zum anderen ist das ja verschwendete zeit für den Arbeitgeber wenn ich von mir aus eine bessere alternative vorschlage. Natürlich könnte ich auch das so machen wie er möchte dann bin ich nunmal den Arbeitstag nicht weiter verfügbar. Ich frage mich nur warum mein Arbeitgeber meint ich dürfte nicht zu nem anderen BA gehen. Ich bin der Meinung, dass ich noch ein Selbstbestimmungsrecht habe und dadurch eine freie Arztwahl (Solange dieser natürlich die vorgeschriebenen Untersuchungen durchführen kann).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?