Verpflegungsmehraufwand bei Länder-/Uni-Wechsel im Studium

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die drei Monate Verpflegungsmehraufwand werden nur erneuert, wenn du deine Auswärtstätigkeit für mindestens einen Tag unterbrichst und wieder an deinem Heimatort tätig wirst. Hier hilft auch nicht, dass du für einige Tage "zu Besuch" in Deutschland warst, sondern du musst hier tätig (d. h. studiert haben) gewesen sein.

Daher ist die Ablehnung des Finanzamtes soweit richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JakobDUB 11.09.2012, 14:08

Hi und vielen Dank für die Antwort! Gilt dies also auch, wenn ich von Uni A in Norwegen zu Uni B nach Kanada umgezogen bin? Vielen Dank

0

Was möchtest Du wissen?