Vermögensüberzragung bei Grundsicherung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da kann man nur sagen: Es kommt drauf an!

Im Prinzip ist eine Rückforderung möglich und geht auf das Grundsicherungsamt zur Eintreibung über.

Aber die Rückforderung erfolgt nach den Grundsätzen über die ungerechtfertigte Bereicherung:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__528.html

Und nun Google mal "Entreicherung"! Wieviel sind die Möbel heute noch wert, wieviel das Auto? Nur um diese Beträge geht es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Privatier59
11.03.2015, 19:20

Der Link funktioniert nicht. Daher einfach "§ 528 BGB" googlen.

0

Wenn das "Amt" davon Kenntnis erlangt, kann und wird es den Betrag von dir zurückfordern. Die Frist dafür beträgt bis zu 10 Jahre.

Das mag für dich unschön sein, ist aber im Sinne der Allgemeinheit. Sonst könnte ja jeder sein Vermögen verschenken und dann auf Staatskosten leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja kann es. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?