Vermittlungsvorschlag?

3 Antworten

Ein Vermitlungsvorschlag ist noch kein Einstellungsvertrag, sondern lediglich eine Aufforderung, dass Du Dich dort vorzustellen hast.

Und das solltest Du auch machen, denn es hat sonst Konsequenzen mit dem ALG-Bezug (z.B. Sperrfrist).

Also gehst du dort hin, und wenn Dein Gesprächspartner es nicht von sich aus merkt und Dich gleich wieder wegschickt, dann jammerst Du eben ein bissele vor, dass Du körperlich mit der Stelle überfordert wärst, nur noch 1 Jahr zur Rente hast usw.

Und - voila - der Aufforderung ist genüge getan, der Gesprächspartner gibt dem Jobcener als Rückmeldung, dass du ungeeignet bist und Du wartest auf deren nächsten Vorschlag.

Und vergiss nicht, Dir Nachweise der Fahrkosten (z.B. Einzelfahrkarten) zum Vorstellungsgespräch geben zu lassen - bekommst Du vom Jobcenter ersetzt!

Genau. Und eigentlich muß sie sich ja nur bewerben und wird evtl. gar nicht zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

3

In 12 Monaten ist Rente (oder Grundsicherung), schon seltsam, dass man versucht Dich zu vermitteln.

Aber wie @correct schon schreibt, hingehen, nach 1-X Tagen merken, dass es nicht geht, dann zum Arzt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hingehen - arbeiten - krank

Was möchtest Du wissen?