Vermittlungsvorschlag?

2 Antworten

Ein Vermitlungsvorschlag ist noch kein Einstellungsvertrag, sondern lediglich eine Aufforderung, dass Du Dich dort vorzustellen hast.

Und das solltest Du auch machen, denn es hat sonst Konsequenzen mit dem ALG-Bezug (z.B. Sperrfrist).

Also gehst du dort hin, und wenn Dein Gesprächspartner es nicht von sich aus merkt und Dich gleich wieder wegschickt, dann jammerst Du eben ein bissele vor, dass Du körperlich mit der Stelle überfordert wärst, nur noch 1 Jahr zur Rente hast usw.

Und - voila - der Aufforderung ist genüge getan, der Gesprächspartner gibt dem Jobcener als Rückmeldung, dass du ungeeignet bist und Du wartest auf deren nächsten Vorschlag.

Und vergiss nicht, Dir Nachweise der Fahrkosten (z.B. Einzelfahrkarten) zum Vorstellungsgespräch geben zu lassen - bekommst Du vom Jobcenter ersetzt!

24

Genau. Und eigentlich muß sie sich ja nur bewerben und wird evtl. gar nicht zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

3

In 12 Monaten ist Rente (oder Grundsicherung), schon seltsam, dass man versucht Dich zu vermitteln.

Aber wie @correct schon schreibt, hingehen, nach 1-X Tagen merken, dass es nicht geht, dann zum Arzt.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Wie stelle ich sicher dass mein Antrag auf Ausahlung meiner Erwerbsminderungsrente angenommen wird?

dauerhafte Erwerbsminderung von 40% Antrag auf Auszahlung für den Zeitraum von 10 Jahren für die halbe Rente! Die andere Hälfte wird weiter monatlich gezahlt...

Umfang der Abfindung
Eine Rente kann in den Fällen einer Abfindung bei einer Minderung der Erwerbsfähigkeit ab 40 vom Hundert bis zur Hälfte für einen Zeitraum von zehn Jahren abgefunden werden. Als Abfindungssumme wird das Neunfache des der Abfindung zugrundeliegenden Jahresbetrages der Rente gezahlt. Der Anspruch auf den Teil der Rente, an dessen Stelle die Abfindung tritt, erlischt mit Ablauf des Monats der Auszahlung für zehn Jahre.

Quelle und Urheber: Berufsgenossenschaft

...zur Frage

Trotz 49 Beitragsjahren 11,4% Rentenabzug bei Rente mit 63

Ich stehe jetzt vor der Entscheidung eine Vorruhestandsregelung meines Arbeitgebers nutzen zu können, Vorraussetzung: Renteneintritt mit 63.

Da ich 1959 geboren bin und mit 63 schon 49 Beitragsjahre habe bin ich davon ausgegangen das mein Rentenabzug sich auf mein 100% Renteneintrittsalter von 64 Jahren und 2 Monate bezieht, also 4,2%.

Ich habe jetzt eine Rentenauskunft erhalten und dort werden mir 11,4% Rentenabzug angezeigt, obwohl ich nur 14 Monate eher in Rente gehen würde. Es kann doch nicht sein das sowas richtig ist.

Wenn ich mit 64/2 in Rente gehe hätte ich sogar 51 Jahre unterbrechungsfrei eingezahlt und 100% Rente. Ich bin etwas verwirrt über diesen hohen Abzug und fühle mich betrogen.

...zur Frage

80 Euro pro Monat für Altersvorsorge. Soll ich die Riesterrente abschließen?

Ich habe mir ein Budget von 80 Euro monatlich für meine Altersvorsorge zur Verfügung gestellt. Was stelle ich am besten damit an? Ein Angebot für die Riesterrente hört sich gut an. Überzeugt bin ich aber nicht. Ich brauche auf jeden Fall Sicherheit. Ich werde zwar noch ca. 35 -40 Jahre Zeit haben, fürs Alter vorzusorgen. Trotzdem möchte ich kein Geld verlieren.

...zur Frage

Jahrelang Familienmitglied gepflegt, das nun verstorben ist, finanz. Hilfe bis neuer Job gefunden ?

Meine Schwester hat nun 7 Jahre die Mutter gepflegt-diese ist jetzt verstorben. Aufgrund der langen Arbeitslosigkeit steht ihr natürlich jetzt kein ALG zu-kann sie evtl. sonstige Hilfen beanspruchen, bis sie Arbeit findet-ist ja doch einige Jahre raus aus dem Job. Wohin wenden?Gibts Überbrückungsgeld oder ähnliches?

...zur Frage

Kann man bei finanzierten Neuwägen vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen?

Ich habe mir vor zwei Jahren einen PKW für private Zwecke angeschafft, welcher auf 4 Jahre mit einer Restzahlung finanziert ist. Da ich mich selbstständig gemacht habe und mir einen betrieblichen PKW angeschafft habe, mit dem ich eigentlich fast nur noch unterwegs bin, überlege ich, mein privates Auto wieder abzugeben. Gibt es eine Möglichkeit, vorzeitig aus dem Vertrag rauszukommen?

...zur Frage

Will Teilzeitarbeiten und es klappt nicht - Gut, was wäre wenn ich das mache ?

Hallo,

Ich suche als Ingenieur einen Teilzeitarbeitsplatz (50%), da meine Lebenseinstellung anders ist. Ich möchte mehr Zeit und eher weniger Geld verdienen. Denn dann kann ich mir auch für (finanzielle) Entscheidungen mehr Zeit lassen, das beste Angebot zwischen Qualität und Preis raussuchen, was mir wieder Geld spart, wodurch ich mit weniger Geld leben kann. Ich lebe schon 5 Jahre so - seit dem Studium und arbeite freiwillig nur 50% - weil ich viele Hobbies und Freunde habe. Das kleine Ingenieurbüro, wo ich gearbeitet habe, ist leider pleite - Autokrise :-

Ich suche wieder eine Teilzeitstelle - al sZugeständnis auch eine 70% Stelle . Klappt nicht. Wollen die Firmen einfach nicht.

Ich bin WÜTEND und FRUSTRIERT ! Was wäre, wenn ich es auf Harz IV rauslaufen lasse ?

Dann arbeite ich schwarz und gebe wieder Nachhilfe für Studenten (Barzahlung) u Internetnachhilfe für Erwachsene, das macht mir Spaß und das habe ich ja jetzt neben meinen 50% auch schon ab und zu gemacht.

Was soll ich denn sonst machen, wenn unserer Politiker UNFÄHIG sind, Firmen so Anreize zu schaffen auch höherqualifizierte Teilzeitarbeitsplätze zu schaffen, weil es doch OFFENSICHTLICH sowieso (!) zuwenig arbeit für alle gibt ! Ich werde DEFINIITIV nicht 100% arbeiten, ich laß mich doch nicht als versklaven. 40 Wochenstunden ist Sklaverei !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?