Vermietete Wohnung nun mietfrei?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Lass doch deine Eltern weiterhin als Mieter die monatliche Miete bezahlen, wenn du dadurch die Verlustvorträge bei deiner Steuer nutzen kannst. Niemand kann was dagegen haben (es wird auch keiner merken) wenn du deinen Eltern als arme Rentner jeden Monat einen Barzuschuß zu den Lebenshaltungskosten gibt. Die höhe des Betrages musst du selbst entscheiden. Unverbindlicher Vorschlag . Bisherige Miete abzgl. deiner Steuerersparnis, das wäre wie mietfrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Impact
05.09.2017, 01:20

Finanzbeamte sind zwar als faul, aber nicht als blöd bekannt.

Wenn jemand aus eigenen Mitteln die Miete nicht zahlen kann, so ist dies schnell bemerkt.

0

Wenn das Finanzamt vermuten würde, dass eine Überschusserzielungsabsicht nicht bestünde, würden die Einkommensteuerbescheide der Jahre ab 2007 einen entsprechenden Vermerk im Erläuterungsteil haben, nämlich in dem Katalog, wo die §162er Sachen drinstehen.

Ob das der Fall ist, wirst du besser erkennen können als wir hier, denn dir liegen die Bescheide vor, uns nicht.

Ansonsten sehe ich nicht, wieso die früheren Bescheide durch das Finanzamt noch angegriffen werden könnten. Sowohl verfahrensrechtlich als auch materiell-rechtlich (an der vermuteten Überschusserzielungsabsicht ändert sich durch neue Pläne doch nichts.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CaSp1
05.09.2017, 18:03

Hallo EnnoWarMal, vielen Dank für Deine Antwort. In den Bescheiden hab ich mal nichts über den §162 gefunden. Aber die
Überschusserzielungsabsicht besteht ja nicht mehr wenn wir die Wohnung den Eltern mietfrei überlassen. Man könnte uns ja vorwerfen das wir das so geplant hätten....... Ach das ist so kompliziert alles......

0

Was möchtest Du wissen?