Vermieter zahlt keine Kaution, da Nachmieter nicht zahlt?

4 Antworten

⁸Hallo,

du könntest vorerst mit einem (kostengünstigen ca,40-50€?) Mahnbescheid, einen einschüchternden Druck ausüben:

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/geld-versicherungen/kredit-schulden-insolvenz/gerichtliches-mahnverfahren-einleiten-so-kommen-sie-an-ihr-geld-31119

Wenn du dann im Antrag angekreuzt, dass kein Verfahren bei Widerspruch eingeleitet werden soll, dann entstehen dir auch keine weiteren Kosten. 

Ob soetwas allerdings Sinn macht, da diese Nachmieterin bereits Mietschulden hat, musst du entscheiden.

Das ist ja ein wüstes Hin- und Her.

So ganz schlau wird man daraus nicht. Hast Du jemals Kontakt mit dem Eigentümer gehabt? Wenn bezeichnest Du da denn überhaupt als "vermeintliche Hauptmieterin" und wen als "richtige Vermieterin".

Fakt ist ja wohl, dass Du die Kaution an die vermeintliche Hauptmieterin gezahlt hast. Oder, stimmt das auch nicht?

Der, der die Kaution empfangen hat muß sie auch zurück zahlen und das ist auf keinen Fall der Nachmieter.

Hast Du es auch versäumt, sie schriftlich anzumahnen und einen Termin festgesetzt?

Hast Du auch nicht gesagt, dass Du die Sache einem Anwalt übergeben wirst?

Angenommen, du hast alle Vorgänge schriftlich festgehalten und darüber hinaus zuverlässige Zeugen, dann könntest du nach nochmaliger schriftl. Aufforderung mit Fristsetzung einen Mahnbescheid beantragen und anschließend mit dem Vollstreckungsbescheid bei ihr pfänden lassen (Sachpfändung, Lohnpfändung etc.).

Ärgere dich aber nicht, wenn du trotz allem weiterhin erfolglos bleibst.

Vielleicht buchst du ja auch den Verlust als “Lehrgeld“ aus.

Was möchtest Du wissen?