Vermieter will plötzlich, dass ich Strom selbst zahle?

2 Antworten

Hallo,

generell ist der Mieter für den Strom selbstverantwortlich. Der Allgemeinstrom ist der Strom für den Hausflur, Keller und sonstige Beleuchtungseinrichtungen am Wohngebäude.

Gehe noch mal auf den Vermieter zu und biete um die Anpassung der Miete, also die Streichung der 10€ für den Strom.

Setzte dich mit deiner Mitbewohnerin zusammen und sucht euch einen günstigen Stromanbieter aus (Strom ist Strom und teuer muss er nicht sein). Die Kosten zahlt ihr dann direkt an den Stromanbieter und teilt diese unter einander auf.

Hallo, das im Regelfall der Mieter selbst für den Strom verantwortlich ist weiß ich. Ich liege aber jedoch nicht falsch, wenn ich sage, dass die 10€ in meinem ursprünglichen Mietvertag ausdrücklich auf den Strom bezogen ist, den ich jetzt selber zahlen soll, nicht wahr?

0
@verwirrt354

Das ist korrekt und die Pauschale sollte aus dem Mietvertrag rausgenommen werden.

1

Mit wem haste denn den Vertrag? Mit dem Eigentümer oder dem Hauptmieter?

Mit dem Eigentümer.

0
@verwirrt354

Dann kannst Dich erst mal zurücklehnen, denn Verträge sind einzuhalten: Pacta sunt servanda

Er meint, dass wir letzlich besser wegkommen, wenn wir den Strom selber zahlen, da wir dann keinen Pauschalbetrag mehr zahlen müssen, sondern am Ende des Jahres eine Rückzahlung vom Stromanbieter direkt erhalten.

wäre dem wirklich so, würde er schön die Füße still halten und die Rückzahlung in die eigene Tasche stecken, bzw. hätte er sie längst an euch erstatten müssen.

Nur mal als Beispiel: Ich zahle für ein EFH mit 3 Personenhaushalt 70,-/Monat und habe schon überall LED Funzeln reingeschraubt. Ok, Trockner schluckt was, dafür kochen wir mit Gas.
Die Wahrheit wird sein, dass Dein Vermieter gemerkt hat, daß er mit den 20,- pauschal drauflegt.

1

Was möchtest Du wissen?