Vermieter will Kaution für Kühlschrankteparatur

4 Antworten

Wie man sich verhalten soll?

Die Reparatur der Mietsache ist Aufgabe des Vermieters. Das ist mal klar. Auch wenn das jetzt nicht ausdrücklich erwähnt wird, gehe ich mal davon aus, dass der Kühlschrank zur Mietsache gehört und daher vom Vermieter instand zu setzen ist. Das Argument mit der Kaution ist insofern sachfremd, denn der Vermieter darf auf die Kaution erst dann zurück greifen wenn nach Ende des Mietverhältnisses Ansprüche gegen den Mieter bestehen. Wegen des Kühlschranks bestehen unter den unterstellten Bedingungen keine Ansprüche.

Ihr braucht nichts zu übernehmen. Ich fürchte allerdings, dass Euch der Vermieter dann umgehend zur Auffüllung der Kaution auffordern wird. In dem Fall würde ich allerdings den Nachweis verlangen, dass die Kaution den gesetzlichen Bestimmungen gemäß treuhänderisch angelegt wird.

Habt ihr die Kühl/Gefriekombination mit gemietet und das ist auch im Mietvertrag vermerkt, muss der Vermieter für die Reparatur aufkommen.

Das hat mit der Kaution überhaupt nichts zu tun.

Gerade lese ich, dass die Küche dem Vermieter gehört, also ist er zur Reparatur verpflichtet.

Der Vermieter darf die Kaution wieder aufgefüllt verlangen. Die Kühlschrankreparatur zahlt er - oder verrechnet sie teilwesie mit der offenen Kaution und ihr füllt weniger auf - was ist euer Problem, habt ihr es nicht so mit bezahlen eurer Fälligkeiten?

G imager761

Innerhalb welcher Zeit sollte man seine Kaution wieder bekommen?

Eine Freundin von mir wechselt die Wohnung und ist gerade am überlegen, ob sie die alte Kaution früh genug wieder bekommt, um sie wenigstens als eine Rate für die neue Kaution wieder einzuplanen. Wie lange darf es denn dauern, bis sie die Kaution vom Vermieter wieder bekommt? Geht das innerhalb von drei Monaten?

...zur Frage

Rückforderung von gestellter Mietkaution durch Jobcenter?

Hallo!

Habe am 01.06.2006 meine Mietkaution vom Jobcenter gestellt bekommen. Bin am 01.09.2018 ausgezogen und zu meiner Mutter gezogen die stark an Demenz und Alzheimer erkrankt ist. Mein Vermieter wollte die kaution nicht auf neuen Mietvertrag mitübernehmen. Habe das Geld ausbezahlt bekommen nachdem ich selbst eine gleiche Kaution dem Vermieter zahlen musste. Der Vermieter ist der selbe.

Nun fordert der Jobcenter die Kaution zurück. Ist dies nicht schon verjährt? Habe viele jahre vom Jobcenter nichts mehr gehört...

MFG Endres Eva

...zur Frage

Privatkreditanrechnung bei Hartz4?

Moin, ich habe ergänzend zu meiner Selbständigkeit Alg2/Hartz4 bezogen. Da sich meine Situartion nicht besserte beendete ich meine Selbstständigkeit und nahm eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung auf. 3Wochen vorher (z.Zt. des Hartz4 Bezugs) nahm ich einen Privatkredit auf. Davon kaufte ich ein Fahrzeug das ich für die neue Beschäftigung (Einsatzwechseltätigkeit) brauchte. Nun fordert die Arge für den letzten Monat die Leistungen zurück. Ist das rechtens? Als Hartz4 Empfänger darf ich doch einbestimmtes "Vermögen" haben. Mein Kredit lag unter diesem Satz.

...zur Frage

Vermietung: Schadensregulierung & Anwaltskosten

Im Streit um die Schadensregulierung (Wohnungsauszug) einer vom Mieter beschädigten Tür und Zarge hat dieser nun einen Anwalt eingeschaltet. Der Mieter möchte seine Mietkaution zurück. Er ist der Meinung, seine Versicherung hätte mit der Zahlung von 300€ (Zeitwert) meine Ansprüche als Vermieter abgedeckt.

Der Kostenvoranschlag des von seitens des Mieters bestellten Schreiners für die Reparatur belief sich jedoch auf ca. 1600€. Neue Tür inkl. Zarge wäre noch teurer gewesen, da die Tür ein Sonderformat hat und auch das Mauerwerk bei Zargenaustausch beschädigt worden wäre. Deshalb meine Entscheidung, im nachhinein vielleicht die verkehrte, die Reparatur selbst durchzuführen.

Die Kosten der von mir durchgeführten Reparatur für Zeit und Material von ca. 1000€ habe ich mit der einbehaltenen Kaution und der gezahlten Versicherungssumme verrechnet.

Zwei Fragen:

  1. Ist mit der gezahlten Versicherungssumme von 300€ der Schaden für den Mieter bereits abgedeckt? Denn nur mit dieser Zahlung erhalte ich keine funktionsfähige Tür! Kann ich nicht zusätzlich die Mietkaution verrechnen, um den Schaden einigermaßen auszugleichen? Wie sieht die Rechtslage aus?

  2. Muss ich akzeptieren, dass ein vom Mieter eingeschalteter Anwalt mir beim 1. Schreiben seine Gebühren von ca. 150€ in Rechnung stellt? Muss ein Anwalt nicht vom Auftraggeber bezahlt werden?

...zur Frage

Übergabe der Mietsache

Hallo,

zum Übergabetermin wurde die Wohnung vom Vermieter nicht übergeben, weil die Kaution nicht gezahlt wurde. Die erste Rate der Kaution wurde dann nachträglich bezahlt und anteilig die erste Warmmiete für einen halben Monat. Bei dieser Bareinzahlung hat die Mieterin die Wohnung auch gekündigt. Daraufhin hat der Vermieter auch die Wohnung nicht übergeben. Der Vermieter fordert nun die volle Mietzahlung und übergibt die Wohnung aber nicht. ( Wurde bereits schriftl. aufgefordert ) Er sagt jetzt, die nächste Ratenzahlung der Kaution ist fällig und die aktuelle Miete. Erst dann wird die Wohnung übergeben. Wie verhalten wir uns am Besten? Hat der Vermieter Anspruch auf Miet- und Kautionszahlung für die Zeit vor der Übergabe? Einzug und Übergabe muss doch der Vermieter getrennt ansehen, oder ? Auch wenn nicht eingezogen wird, muss der Vermieter die Wohnung übergeben wenn er die volle Miete fordert ? Auf einen Deal, dass 3 Kaltmieten gezahlt werden, hat der Vermieter sich nicht eingelassen. Und die Übergabe findet nur statt bei weiterer Zahlung. Wie soll ich mich verhalten? Vielen Dank

...zur Frage

Darf ein Vermieter zu einer Kaution noch einen Bürgen verlangen?

Die Kaution allein ist doch eigentlich schon genug Sicherheit für den Vermieter. Darf er zusätzlich noch einen Bürgen verlangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?