Vermieter möchte Kautionsgeld auf seinen Namen anlegen, wie absichern gegen evtl. Insolvenz?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Treuhandkonto" auf seinen Namen lautend zu geben

Genau das dient der Absicherung gegen das Insolvenzrisiko. Im Insolvenzfall bleiben Treuhandkonten unberührt.

Mietkautionssparbücher mit Pfändungsbescheinigungen sind insolvenzsicher, egal auf wessen Namen sie lauten. Der Vorteil des Vermieters, sie auf seinen Namen anzulegen wäre lediglich der, dass es kein Widerspruchs- und Prüfrecht des Mieters bei Inanspruchnahme gäbe :-O

Und Treuhandkonten sind ebenso gesichert.

Damit genügen sie der gesetzlichen Vorschrfit, sie getrennt von eigenem Vermögen anzulegen - ein Wahlrecht hast du hingegen nicht :-)

G imager761

Du hast das Recht darauf zu bestehen, daß der Vermieter das Geld insolvenzsicher anlegt-kann er dies nicht, bist Du deiner Pflicht zur Zahlung der Kaution trotzdem nachgekommen laut Gesetz- nur wenns schon so los geht zu Beginn mit dem Vermieter,ist das eine heikle Sache. Aus rechtlicher Sicht kann ich Dir das Lesen des folgenden Artikels empfehlen: http://www.kostenlose-urteile.de/BGH_VIII-ZR-9810_BGH-Mietkautionszahlung-darf-von-der-Benennung-eines-insolvenzfesten-Kontos-abhaengig-gemacht-werden.news10405.htm

Was heißt " Wie geht man als Mieter am besten vor, ... " der Vermieter macht alles richtig wenn er die Kautionen seiner Mieter insolvenzsicher auf einem Treuhandkonto anlegt. Und natürlich muss das Konto auf den Namen einer natürlichen Person geführt werden, und wer sollte das bitte sein? Richtig der Vermieter.

Was möchtest Du wissen?