Vermieter möchte Heizung erst ab November anstellen - wie sind meine Rechte?

4 Antworten

Im Mietvertrag muss eine Heizperiode festgelegt sein, die den ganzen Winter umfassen sollte und in der regel auch den Oktober. Ist dies nicht der Fall geht es nach der Temperatur. Liegt die Raumtemperatur unter 20 Grad, muss Heizen möglich sein.

Über die Rechte ist schon genug geschrieben worden, aber über die Argumentation noch nicht. Wer zahlt bzw. trägt denn bei Euch die Heizkosten, der Vermieter oder der/die Mieter? Wenn die Mieter ohnehin mit diesen Kosten belastet werden, fragt man sich, warum der Vermieter die Mieter mit der "Heizperiode" unbedingt bevormunden bzw. drangsalieren will? Ist es ein "grüner" Vermieter, der den Mietern auch noch mit Ernährungs- und Kohlendioxidvermeidungsempfehlungen kommt?

Dann ist es Zeit, die rechtliche Keule als Fotokopie vor die Haustür zu legen: http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/h1/heizung.htm

Die Frage ist offensichtlich erschöpfend beantwortet worden. Die Zeit vom 01.10. bis 30.04 gilt als Heizperiode. Fällt die Raumtemperatur unter 22. ° Grad tagsüber würde ich eine Mietminderung ankündigen. In den Abend-Nachtstunden darf die Temperatur auf 16° bis 18° sinken.

Wie ist es möglich das ein Hauptzähler weniger Verbrauch hat als die Nebenzähler?

Hallo Bevor ich mich in irgendwas verrenne, frag ich lieber mal nach. In unserer Wohnung befinden sich der Hauptzähler vom ganz normalen Hausstrom von 16 Mietparteien und 4 Nebenzähler (unserer und die der 3 direkten Nachbarn).Das es sich um den HZ handelt wurde mir vom Vermieter und dem Stromversorger bestätigt. Wir sollen monatlich 50 Euro an unseren Vermieter Strom zahlen, als Nebenvereinbarung zu den Betriebskosten. Eine detaillierte Aufschlüsselung darüber gibt es allerdings nicht. Im Mietvertrag steht bei dem Nebenkosten lediglich Heizung und Warmwasser. Nun haben wir festgestellt das der HZ einen täglichen Verbrauch von etwa 6-7 kwh hat. Wir selber haben (wie unsere Nachbarn auch) etwa 11-15 kwh. Müsste dann der HZ nicht auch mehr haben, oder irre ich mich? Unser Vermieter rechnet auch nur den HZ mit dem Stromversorger ab. Wo aber wird der andere abgerechnet? Auskunft muss der Vermieter uns nach seiner Aussage nach nicht geben. Ist das richtig? Da man ja im Internet alles so schon nachrechnen kann, haben wir es einfach mal gemacht und wir haben in 3 Monaten 397 EURO Strom verbraucht. ( wohnen erst 3 Monate in der Wohnung) Das erscheint mir ziemlich hoch, da wir sonst immer mit 47 EURO Abschlag gut hingekommen sind und jetzt an technischen Geräten nichts anderes haben. Wäre schön wenn jemand eine Erklärung für mich hätte, wie das alles mögliche ist. Danke

...zur Frage

Kann man den Kaminkehrer wechseln?

Bei uns kommt zweimal jährlich der Kaminkehrer. Das ist immer der Gleiche, da den Kaminkehrern ja die Bezirke zugeteilt sind. Wenn man mit seinem Kaminkehrer nicht zufrieden ist, könnte man diesen auch wechseln und einen von einem anderen Bezirk angagieren, denn man zahlt auch ordentlich für seine Arbeit?

...zur Frage

Rohrbruch in der Wohnung über mir

In der Wohnung über mir ist ein Rohr gebrochen, was dazu geführt hat, dass bei mir alle Wände feucht sind. Inzwischen ist das Rohr wieder repariert und es kommt wenigstens kein neues Wasser mehr. Mein eigentliches Problem ist aber mein Vermieter. Der war an den ersten zwei Tagen nicht erreichbar. Und als er sich dann endlich gemeldet hat, da meinte er nur, ich soll einfach die Heizung aufdrehen und die Sache wird sich schon von selber regeln. Das ist doch bestimmt nicht die richtige Art an die Sache heran zugehen oder? Erstens ist es jetzt unbewohnbar heiß in der Wohnung und zweitens sollte dies doch von einer Fachfirma gemacht werden wegen Statik und Stabilität usw...?

...zur Frage

Kann man Sonderwünsche von Mietern abschmettern?

Meine neuen Mieter haben meiner Meinung nach teilweise ausgefallene Wünsche. Nach der Vertragsunterzeichnung haben sie ja eigentlich nicht viel Mitspracherecht in Sachen die mein Eigentum betreffen. Kann und sollte ich ihre Wünsche, wie zum Beispiel eine umweltfreundlichere Heizanlage einfach vernachlässigen?

...zur Frage

Muss der Mieter sich für den Installatuer frei nehmen w/ seiner Reklamation?

Der Mieter reklamiert das Klopfen an der Heizung. Dies hat er und bei einem Besuch nachgewiesen. Nun versuche ich einen Termin mit dem Installateuer zu vermitteln. Der Installateuer kann nur zwischen 7,30 Uhr und 16.00 Uhr. Der Mieter kommt aber erst gegen 17.00 Uhr von der Arbeit nach Hause. Kann der Vermieter vom Mieter verlangen, daß der Mieter sich für den Installateuer frei nimmt oder zumindest mal früher seine Arbeit beendet? Wie soll der Installateur sonst in die Wohnung kommen?

...zur Frage

Rentenstart aus ALGII-Zahlung

Wer kann mir bei der Lösung folgenden Problems helfen:

Ich bin am Überlegen, ob ich vorzeitig in Rente gehe (bin jetzt 61Jahre alt). Mein PProblem: ALG II wird im Voraus gezahlt, meine Rente würde aber nachträglich ausgezahlt. Das bedeutet also, dass ich wenn ich z. B. ab 01. 01. 2013 in Rente gehen wollte, dass ich mein letztes ALG II am 30. November 2012 (für Dezember 2012) gezahlt bekäme, meine erste Rente aber erst Ende Januar 2013 auf mein Konto kommt. Diese Lücke kann ich mir eigentlich nicht leisten, denn Miete, Heizung, Strom, Lebensmittel usw. usw. brauche ich ja auch im Januar 2013! Kann ich beim Jobcenter eine Darlehenszahlung für diesen einen Monat beantragen? Wer hat Erfahrung mit diesem Problem oder weiß es aus verläßlichen Quellen ?? Vielen Dank für die Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?