Vermieter meldet ohne zustimmung des Vermieters den Strom an und gibt alle persönlichen Daten weiter. Darf das?

2 Antworten

Nein sicherlich nicht. Wenn dem Passus im Mietvertrag nicht zugestimmt wurde, wurde ja niemand damit beauftragt.

Also den Stadtwerken mitteilen das es eine Vollmacht nicht gab und Forderung alle übermittelten Daten umgehend zu löschen. Alles in Schriftform per Einschreiben. Postgebühren quittieren lassen.

Am besten Mietvertrag als Kopie mitschicken aus der das hervorgeht.

Da die genaue Nummer der Anlage angegeben werden muss müßte man das Mißverständnis klären können. Nur zahlen was Du unterschrieben hast.

Was möchtest Du wissen?