Vermieter betrat ohne Zustimmung Wohnung-berechtigt das zur fristlosen Kündigung durch Mieter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also erstmal darf der Vermieter tatsächlich nicht ohne deine Genehmigung deine Wohnung betreten. Grundsätzlich darf er, ohne eurer Zustimmung nicht einmal einen Schlüssel haben, sondern hätte alle Schlüssel beim Einzug aushändigen müssen.

Eine Ausnahmen besteht, wie Robinek bereits beschrieben hat nur dann, wenn es eine dringende Reparatur ist, die weiteren Schaden verhindern sollte (z. B. Rohrbruch). Sollte dieses nicht der Fall sein, hat sich der Vermieter schuldhaft verhalten.

Jedoch halte ich bei einem einmaligen Vergehen des Vermieters auf diese Weise definitiv nicht für eine fristlose Kündigung. Hier hört es sich so an, als würdest du die Aktion des Vermieters als vorgeschobenen Grund nutzen wollen um aus dem Mietvertrag herauszukommen. Vielmehr solltet ihr auf Ihn zugehen und dieses klären. (ggf. war es auch ein einfaches Missverständnis).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Vermieter während der Abwesenheit mit einem Zweitschlüssel einfach die Wohnung betritt, um eine kleine Reparatur vorzunehmen- ist das dann ein triftiger Grund zur sofortigen Kündigung durch den Mieter?

Nein.

Mal abgesehen davon, dass der Vermieter sie nicht "einfach", sondern aus bestimmten Grund betrat und sich durchaus darauf berufen kann, mit Reparaturauftrag stillschweigend Zutritt erteilt bekommen zu haben und in gutem Glauben handelte, da er ja einen Schlüssel hatte:

Nicht das persönliche (Fehl-)Verhalten der Vertragspartner, sondern Pflichtverletzung aus Mietvertrag sind Gegenstand einer außerordentlichen Kündigung.

Und die Gründe einer fristlosen mieterseitigen Kündigung setzen zwingend einen "wichtigen Grund" voraus, mit dem dem Mieter "der vertragsgemäße Gebrauch der Mietsache ganz oder zum Teil nicht rechtzeitig gewährt oder wieder entzogen wird" (§ 543 Abs. 3 BGB).

Und ganau das Gegenteil ist ja hier offenbar der Fall :-)

Nur am Rande: Wer seinem Vermieter oder Unbefugten in seiner Abwesenheit grds. keinen Zutritt gewähren will, überlässt ihm auch keinen Schlüssel bzw. wechselt den Schliesszylinder aus :-O

Nein, das musst du dir schon einen besseren Grund für deinen Umzug ohne Doppelmiete aussuchen, selbst wenn der Vermeiter tatsächlich in einem Verfahren wg. Hausfriedensbruch belangt werden sollte: 3 Monatsmieten wären bis zur Rechtskraft dieses Urteils immer fällig :-(.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es sich um keine Notreparatur handelt (d.h. es hätte Schaden an der Wohnung entstehen können und der Mieter war nicht erreichbar,kann er es machen)ansonsten kann es rechtliche Probleme für den Vermieter geben. Aber, selbst ein Anwalt kann mit Deiner ungenauen Fragestellung zunächst keine Auskunft geben. Hast Du schon mit dem Vermieter darüber gesprochen? Was meint er? Grund?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imager761
15.07.2013, 18:19

Was ist an der Fragestellung denn ungenau?

Fristlose Kündigung wg. behauptetem unbefugten Betretens scheidet IMHO aus.

Ebenso wie ein Kündigung seitens des Vermieters, wäre der Mieter wegen sexueller Belästigung vorbestraft und der Vermieter möchte heranwachsende Töchter in seinem Haus gern beschützen.

Denn: Nur Pflichtverletzungen aus Mietvertrag wären substantiell und auch nur dann, wenn "wenn dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls [...] und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist [...] nicht zugemutet werden kann" so das Mietrecht des BGB.

Und genau das wäre mit einer deutlichen Belehrung des Vermieters und einem neuen Wohnungstür-Zylinder wohl 3 Monate herzustellen :-)

G imager761

1

Was nützt Dir denn eine fristlose Kündigung. Hast Du denn schon eine neue Wohnung in Aussicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
15.07.2013, 13:16

Hast Du denn schon eine neue Wohnung in Aussicht?

Haben Fragesteller die nach Gründen zur fristlosen Kündigung suchen fast immer.

1

Was möchtest Du wissen?