Verlustvortrag nachträglich geltend machen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Natürlich kannst du in deiner Einkommensteuererklärung und Gewerbesteuererklärung nur den Verlust berücksichtigen, der auch festgestellt wurde.

Ob die 2010er Bescheide noch zu korrigieren sind oder gar noch angreifbar, muss abgewartet werden: Entweder kommt mehr Input oder du wartest einfach, bis meine Kristallkugel aus der Werkstatt zurück ist.

Eine Frage habe ich: Warum hast du denn den falsch ausgeweisenen Verlust nicht berichtigt, als der Bescheid kam?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tom9845
01.08.2013, 10:42

Hallo danke für die Antwort,

die Antwort ist leider recht simpel. Mangels Erfahrung (es war die erste EÜR). In 2012 würde lt. Berechnung eine Nachzahlung aufgrund der positiven EÜR fällig, die ich gern vermeiden würde, da ich noch stark an den Verlusten aus 2010 zu nargen habe.

Der Bescheid sieht ein Einspruchsfrist von 1 Monat vor. Was für Informationen brauchst du noch?

0

@tom9845

Die Zusammenfassung von EnnoBecker bringt es auf den Punkt. Dass ich hier noch mal gesondert Senf dazu ablasse, soll dir nur die technische Möglichkeit eröffnen, ihm morgen die "Hilfreichste Antwort" zu verpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?