Verluste aus Aktienoptionen mit Gewinnen aus Aktienverkäufen?

1 Antwort

Was sind Aktienoptionen? Sind das Optionen auf den Erwerb von Aktien im Rahmen eines Mitarbeiteraktienprogramms (in diesem Fall ist die Ausgestaltung der gewährten Option relevant für die steuerliche Behandlung) oder meinst Du fortlaufend börsengehandelte Optionsscheine auf Aktien?

Verluste aus börsengehandelten Optionsscheinen werden über den Verlusttopf Allgemein behandelt, d.h. können mit Gewinnen aus Zinsen oder Verkäufen von anderen Wertpapieren (incl. Aktien) verrechnet werden. Verluste aus Aktien gehen jedoch in den Verlusttopf Aktien und können NICHT mit Gewinnen aus anderen Wertpapierarten verrechnet werden. Ja, das ist etwas verrückt.

In jedem Fall können solche Verluste jedoch, wenn sie nicht gegen Gewinne aufgerechnet werden können, auf die Folgejahre vorgetragen werden.

Die steuerliche Behandlung von Mitarbeiteroptionen auf Aktien des Unternehmens, für das man arbeitet, ist etwas komplexer, da hier i.d.R. noch Gehaltsumwandlungen, Veräußerungs- und Verkehrsbeschränkungen oder andere besondere Regelungen greifen. Das sind normalerweise keine gewöhnlichen "Optionen" im Sinne börsengehandelter Papiere - zumal die Unternehmen, die solche Aktienoptionen an ihre Mitarbeiter oder das Top-Management ausgeben, ggf. noch gar nicht börsennotiert sind. Hier muss man genauer auf die Ausgestaltung achten, die den Zeitpunkt und die Art der Besteuerung beeinflusst.

Einspruch zu Einkommensteuerbescheid wg. fehlender Verrechnung Verslustvortrag mit Abgeltungssteuer

Hallo zusammen,

nach Erhalt des Bescheids zur Einkommensteuer 2012 habe ich festgestellt, dass die Gewinne aus Aktienverkäufen in 2012 nicht mit alten Verlusten (Verlustvortrag) verrechnet wurden. Soweit ich verstanden habe, gibt es dazu eine Übergangsregelung, mit der die Gewinne aus Aktienverkäufen mit dem Verlustvortrag aus Aktienverkäufen vor 2009 verrechnet werden können. Einen Verlustvortrag in ausreichendem Maße hatte ich (es sei denn sie verfallen?). Demnach würde ich erwarten, dass ich die gezahlte Abgeltungssteuer für den Aktienverkauf in 2012 wieder erstattet bekomme, richtig? Dazu habe ich der Anlage KAP auch das Kreuz in Zeile 60 gesetzt: "Ich beantrage die Verrechnung von Verlusten nach § 23 EStG nach der bis zum 31.12.2008 geltenden Rechtslage". Ich möchte nun einen Einspruch einlegen und versuche mich in der Formulierung. Gibt es für diesen Einspruch eine Musterformulierung, die den Sachverhalt mit den passenden Paragraphen sauber darstellt?

Vielen Dank für die Hilfe! Andreas

...zur Frage

Wie bekommt man sein Geld aus Verlustvoträgen ?

Hallo allerseits, hatte in 2008 Verluste mit Optionsgeschäften gemacht und diese dem Finanzamt in meiner Steuererklärung mitgeteilt. 2009 habe ich Gewinne mit Optionsgeschäften gemacht, die sofort besteuert wurden. Die Steuer wurde gleich von der Bank abgeführt. Bekomme ich bei dem Verlustvortag die gezahlte Steuer in Höhe meines Verlustvotrage erstattet? Bsp. Verlust =-5.000 € in 2008 / Steuern auf Gewinne in Höhe von 5.000 € gezahlt 2009 / Steuerstattung 5.000 €uro ??? Besten Dank im Voraus für Euro Hilfe Gruß Olnic

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?