Verlust bei Trading (Forexhandel) bei Steuer geltend machen?

2 Antworten

Zur Klarstellung (§20 Absatz 6 Satz 2 EStG):

Verluste aus Kapitalvermögen dürfen nicht mit Einkünften aus anderen Einkunftsarten ausgeglichen werden

Du darfst also solange steuerfrei Gewinne beim Trading machen, bis Du Deine Verluste wieder "drin" hast.

Die Verluste beim Trading werden als Verlustvortrag aus Wertpapiergeschäften geführt und mit zukünftigen Gewinnen aufgerechnet.

Eine Verrechnung mit Einkünften anderer Einkommensarten ist hier nicht möglich. Den §20 Abs 6 Sätze 2 und 3 EStG hat Mikkey ja schon zitiert:

"Verluste aus Kapitalvermögen dürfen nicht mit Einkünften aus anderen Einkunftsarten ausgeglichen werden; sie dürfen auch nicht nach § 10d abgezogen werden. Die Verluste mindern jedoch die Einkünfte, die der Steuerpflichtige in den folgenden Veranlagungszeiträumen aus Kapitalvermögen erzielt."

Was möchtest Du wissen?