Verliert man bei Vernachlässigung der Schadensminderungspflicht den Versicherungsschutz?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt ganz darauf an, was du unternommen hast. Hast du beispielsweise ein kaputtes Dachfenster und deckst das nicht mit einer Plane ab, kann es sein, dass die Versicherung die Folgeschäden nicht übernimmt. Den eventuellen Nässeschaden am Fußboden müsstest du dann selbst bezahlen. Das kaputte Dachfenster aber nicht.

Solange keine vorsätzliche Beiführung des Versicherungsfalls vorliegt, kommst du selbst nicht in die Haftung und verlierst du keinen Versicherungsschutz. Es könnte nur sein, dass bei öfteren Versicherungsfällen sie dich hinauswerfen bzw. dir kündigen. Das können sie. Dann müsstest du nur die Versicherung wechseln

Ganz eindeutig ja, aber nur teilweise. Die Versicherung muss die nur das ersetzen, was auch durch eine mögliche Schadenminderung kaputt bzw. beschädigt wäre. Ein Versuch der Schadenminderung kann dir nur dann zum Nachteil gereichen, wenn du grob fahrlässig warst. Dabei kommt es sehr auf die genauen Umstände im Einzelfall an. Ein schönes Potential für einen Prozess.

Gesetzliche Unfallversicherung. Sind Eltern versichert, wenn sie ihre Kinder zur Schule bringen?

Wenn Eltern ihre Kinder auf dem Weg zur Arbeit zur Schule bringen, gilt dann der Versicherungsschutz noch, obwohl ein Umweg gemacht wird?

...zur Frage

Mit welcher Steuerberechnung ist zu rechnen, wenn ein Vollzeitrentner zwei Nebenjobs ausführt?

Hallo

Folgende Situation steht in der Zukunft im Raum:

Ein ca. 69 Jahre alter Rentner lebt verh. mit seiner Frau zusammen. Diese hat ebenfalls einen Nebenjob und bekommt ca 200 €/ Monat/ jährlich 2400€

Der Rentner hat eine Rente von ca 1200 € Netto abzüglich Krankenkasse/ jährlich 14400€ In seinem ersten Neben-Job verdient er ca.365 €/ Monat ohne L-Karte/ jährlich 4380 € Für das o.g. Einkommen hat er einen Lohnsteuerbefreiungsantrag gestellt.

Jetzt könnte er einen zweiten Nebenjob für eine kurze Zeit annehmen. Hierbei würde er ca 2800€ beim ersten mal für das Jahr 2010 verdienen und beim zweiten mal so ca 1200 € maximal für das Jahr 2011.

Sind Steuerforderungen zu erwarten wenn er das macht? Muß zusätzlich Krankenkasse bezahlt werden? Sollte man bei zu erwartenden Steuerforderungen, das bei der Entlohnung mit einbeziehen?

Vielen Dank für eure Antworten bevor wir einen Fehler machen....

...zur Frage

EC Karte Magnetstreifen spinnt!?

Hallo,

folgende frage, meine EC Karte spinnt, glaube ich, gehe ich zu den Banken, wo ich Kostenfrei Geld abheben kann, geht meistens nicht die Tür auf, die Geräte teilen mir immer freundlich mit "Karte ist ungültig" ebenso die Automaten die wollen die Karte nicht schlucken, beim ersten mal dachte ich da noch najut okay wahrscheinlich ein technischer Fehler, gehst Du morgen wieder, aber dann wieder dasselbe, gehe ich jetzt aber zu Banken wo ich Gebühren für das abheben von Bargeld zahle, geht diese Karte meistens ohne Probleme zwar manchmal auch erst beim 2 oder 3 Versuch aber sie wird gefressen!

Kann das also tatsächlich am Magnetstreifen liegen ? Ich glaube ja kaum das die Banken bestimmen können, wer abheben darf und wer nicht oder wer reinkommt, und wer uns nicht passt, dem sagen wir deine Karte ist ungültig "eher unwahrscheinlich oder ?"!

...zur Frage

Jobverlust - kostenlos in Krankenversicherung des Ehepartners einsteigen?

Wenn man seinen Job verliert, macht es dann Sinn, sich beim Ehepartner in der Gesetzlichen kostenlos mitzuversichern? Oder ist das über Sozialleistungen abgedeckt?

...zur Frage

Gleitzonebeschäftigung und kindergeld?

Hallo! Seit zwei tagen versuch ich bei der Familienkassenhotline durchzukommen. Keine Chance! Ich hab folgendes problem: Bisher habe ich immer unter 400 euro neben der Schule verdient. Im moment habe ich einen Job der sich in der Gleitzone befindet, ab Oktober beginnt mein Studium und bisher hatte ich mein Kindergeld bekommen. Für weiteres Erhalten des Kindergeldes muss ich meine aktuellen Unterlagen zusenden. Jetzt weiß ich natürlich nicht ob ich eine Kopie meines Arbeitsvertrages beifügen soll oder nicht, bzw inwiefern mich dieser Job kindergeldunberechtigt macht. Mein Jahreseinkommen übersteigt nicht die 8000euro grenze, am ende des jahres möchte ich nämlich meine lohnsteuer zurückholen. Nun hab ich aber auch gehört, dass man das kindergeld beim netto jahreseinkommen mitdazurechnen muss. Jetzt stellen sich folgende Fragen: Soll ich auf mein kindergeld verzichten damit ich die lohnsteuer wiederbekomme`? Kann ich mit der Einstellung in der Gleitzone überhaupt Kindergeld kassieren?

ps: ich bekomme kein bafög

...zur Frage

Kind 21- wird selbst Mutter- verliert es dadurch Anspruch auf eigenes Kindergeld?

Bisher erhielt das Kind -da Vollzeitstudentin- auch mit 21 noch Kindergeld. Nun ist sie aber selber Mutter geworden, wohnt beim Freund. Das Studium macht sie weiterhin. Die Familiengeldkasse schrieb aber, der eigene Anspruch sei nun hinfällig, da der Kindsvater für Unterhalt sorgen muß. Ist das so richtig? Oder wäre das nur, wenn man nicht arbeitet bzw. nicht studiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?