Verleihen Depotbanken Aktien ihrer Kunden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt vor. Z.B. beim Leerverkauf (siehe auch: Wertpapierleihe).

Nur kann man nicht konkret sagen: Aktie XY aus dem Depot von Herrn G. wurde verliehen.

Ebenso, wie auch Geld auf dem Girokonto verliehen wird, aber trotzdem immer Da ist, wenn man den Kontostand überprüft, sind auch Aktien immer im Depot, da es sich längst um virtuelle Papiere handelt.

Es ist zulässig, es wird gemacht, sie bekommen Geld dafür.

Da die ganze Geschichte virtuell abläuft, das eihen, der leerverkauf (der ja durch das geliehene Papier kein "leeres" Geschäft mehr ist), sowie der Rückkauf udn die Rückgabe und dies ja von der Bank auch abgesichert ist (es kann keiner einen solchen handel machen, der nciht die Bonität dafür hat), gibt es kein Risiko.

Das Risiko ist natürlich auf der Seite dessen, der leiht. Beispiel "Merkle."

Was möchtest Du wissen?