Verlängerung der studentischen Krankenversicherung, Exmatrikulation bei Fachrichtungswechsel Ü30

1 Antwort

Mache doch einfach eins, nicht lügen, sondern beim Jobcenter ganz einfach sagen, dass Du die Leistungen nur zur Überbrückung brauchst.

Deine Krankenversicherungsbeiträge werden von dort in Form einer Erstattung an Dich übernommen.

Die Immatrikulation umfaßt ja bei der KV auch die Semesterferien und nach Abschluss der Semesterferien hat Du ja eine neue Immatrikulationsbescheinigung.

Bei einer möglichen Fortführung der studentischen Versicherungspflicht trotz zwischenzeitlicher Exmatrikulation und H4-Bezug geht es mir eher darum wie eine Krankenkasse das i.d.R. handhabt. Schliesslich könnte ich ja evtl. auch die Exmatrikulation hinauszögern. Wie lange können zwischenzeiten nochmals ohne Probleme bei der KK überbrückt werden ohne den Versicherungsschutz zu gefährden? Höchstens 1 Monat?

Deine Krankenversicherungsbeiträge werden von dort in Form einer Erstattung an Dich übernommen.

Soweit ich weiß werden die Krankenversicherungsbeiträge vom JobCenter direkt an die KK gezahlt.

Die Immatrikulation umfaßt ja bei der KV auch die Semesterferien und nach Abschluss der Semesterferien hat Du ja eine neue Immatrikulationsbescheinigung.

Nur ist diese Bescheinigung ja wahrscheinlich nur solange gültig, bis das Semester abläuft oder ich eine Exmatrikulation einreiche und wenn die KK dann sieht, dass die Beiträge nun aufeinmal direkt vom JobCenter ohne den Status "Student" gezahlt werden, wird man sich wohl wenn diese dann wieder wegfallen dort fragen welche Mitgliedschaft dann besteht. Also müsste eine Verlängerung der studentischen Versicherungspflicht dann neu beantragt werden, da zwischenzeitlich unterbrochen?

0
@Eutin

Die KV Beiträge direkt zu zahlen ist der Normalfall, aber bei Beiträgen zur Studenten KV können die gleichen Grundsätze angewendet werden, wie bei einer Versicherung bei einer PKV.

0
@wfwbinder

Du meinst jetzt beim H4? Da kann man sagen, dass mann die Beiträge lieber selbst an die KK zahlt und der JobCenter zuerst mir überweisen soll, wenn ich vorher in der studentischen Pflichtversicherung war? Ähnlich als wäre es eine private KV gewesen oder verstehe ich das falsch?

0
@wfwbinder

Irgendwo her braucht das JobCenter aber wahrscheinlich auch Nachweise, dass ich nun studentisch oder privat versichert bin oder Formblätter die von der KK aufgrund eines H4-Antrages auszufüllen sind. Dann sieht man es ja wieder, dass das Studium für gewisse Zeit unterbrochen wird?

0
@Eutin

Ja, ist doch für das Jobcenter egal. Du hast Doch Deine Überweisungen für die KV-Beiträge, den Beitragsbescheid usw.

0
@wfwbinder

Nein, leider nicht. Hatte ich ja geschrieben, keine Antwort bisher auf meinen Antrag und keinen Bescheid, sondern nur Abbuchungen (Lastschrift keine Überweisungen).

0
@Eutin

Die KV Beiträge direkt zu zahlen ist der Normalfall, aber bei Beiträgen zur Studenten KV können die gleichen Grundsätze angewendet werden, wie bei einer Versicherung bei einer PKV.

Du meinst jetzt beim H4? Da kann man sagen, dass mann die Beiträge lieber selbst an die KK zahlt und der JobCenter zuerst mir überweisen soll, wenn ich vorher in der studentischen Pflichtversicherung war? Ähnlich als wäre es eine private KV gewesen oder verstehe ich das falsch?

genau richtig verstanden.

§ 26 SGB II Abs. 4 sieht aber eher so aus, als würden die Beiträge direkt an die KK gezahlt werden.

http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbii/26.html

Die KV Beiträge direkt zu zahlen ist der Normalfall, aber bei Beiträgen zur Studenten KV können die gleichen Grundsätze angewendet werden, wie bei einer Versicherung bei einer PKV.

Ohne dass ich dann zu einer PKV wechseln müsste, d. h. ich kann trotzdem bei meiner bisherigen KK bleiben?

0

Bin ich bei Uni wechsel nahtlos weiter studentisch versichert?

Seit dem 01.10.15 bin ich studentisch Krankenversichert. Da ich ab dem 01.04.16 die Uni wechsel musste ich mich am 02.02.16 bei meiner ersten Uni exmatrikulieren um mich am 04.02.16 bei meiner neuen Uni zu immatrikulieren. Das hat auch alles einwandfrei geklappt. Die Semstergebühren sind bezahlt, Studentenausweis und Immatrikulationsbescheinigung ist auch alles da. Ich gelte jetzt also offiziell als Student der neuen Uni auch wenn das Semester erst am 01.04.16 beginnt???

Wie sieht das mit meiner studentischen Krankenversicherung aus läuft die nahtlos weiter??

...zur Frage

Welche Bearbeitungszeit ist für einen Kreditantrag für eine Baufinanzierung bei der Sparda Bank West normal?

Hallo, wir haben bei der Spardabank für eine Baufinanzierung unterschrieben. Die Kreditanträge würden in einem Finanzausschuss geprüft und entschieden. Jetzt war am 4. Oktober der letzte Finanzausschuss und unser Antrag wäre aber aus Sparda-internen Gründen nochmal zurückgegangen. Wir sollten uns aber keine Sorgen machen, da die 2 Bewertungen bisher positiv wären. Am 18. wäre jetzt der nächste Finanzausschuss, wo darüber entschieden wird. Allerdings wird die Zeit langsam knapp und wir müssen schon eine Verlängerung der Frist beim Bauamt beantragen. Sollte man sich da Sorgen machen oder sind 3-4 Wochen eine normale Wartezeit? Was könnten denn Sparda-interne Gründe sein, wieso unser Antrag zurück gekommen ist? Unser eingereichten Unterlagen wären vollständig.

Vielen Dank für die Antworten!

...zur Frage

Wechsel in PKV möglich als Angestellter mit Nebengewerbe?

Hallo, ich versuche aus der Gesetzlichen Krankenversicherung herauszukommen um in die Private Krankenversicherung zu wechseln.

Ich bin Angestellter im ÖD (kein Beamter) und habe nebenbei noch einen Gewerbebetrieb (kein Kleingewerbe, 4 Std/Woche) am Laufen.

Mir ist bekannt das die Versicherungspflichtgrenze für 2012 bei 50.580€ liegt. Die Summe meiner Einnahmen aus Angestelltenverhältnis und Gewerbetrieb liegt 2012 vorraussichtlich über diesem Wert.

Kann ich damit in die PKV wechseln oder sind dort irgendwelche Hemnisse bekannt die ich vorher beachten sollte?

Vielen Danke Mfg Martin

...zur Frage

Welche PKV ist besser?

Hallo !

Ich war letzte Woche bei einem Makler und habe zwei Angebote für eine private Krankenversicherung bekommen. Zum einen den vital300-n von der axa mit dem Zahntarif vital z-pro-n und zum anderen den Exklusiv 1 (SB von 480) von der Signal Iduna.

Ich würde mir gerne mal eure Meinungen dazu einholen, welcher aus eurer Sicht der bessere ist.

Zudem spricht man ja auch immer von Altersrückstellungen. Welches Unternehmen von den beiden hat denn bessere Zahlen in der Krankenversicherung und bei welchem kann ich mit nicht so hohen Beitragsanpassungen im Alter rechnen?

Wäre klasse, wenn ihr mir helfen könntet. Möchtet aber nicht irgendwelche anderen Angebote haben, weil das nur noch verwirrt. Die beiden sind ja gut, soweit ich das verstehe.

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!!!

...zur Frage

Kann man einen befristeten Mietvertrag verlängern...?

...oder wird der dann automatisch zu einem unbefristeten Mietvertrag? Ich habe mit meinen Mietern erstmal einen zwei Jahresvertrag beschlossen. Dies hat für beide Seiten gepasst. Wenn ich jetzt aber verlängere mit dem Mieter, kann es dann wieder ein befristet Vertrag sein, oder muss es dann unbefristet sein?

...zur Frage

Erste Arbeitsaufnahme, hab AOK genommen, weil Eltern die Krankenversicherung auch dort haben, ok?

Ich habe ja, wie Euch grade gesagt, meine 1. Arbeit aufgenommen, Chef frage nach der Krankenversicherung, da hab ich die AOK gewählt, weil meine Eltern dort auch versichert waren, ich habe mich aber gar nicht schlau gemacht. Hätte ich das tun sollen, was versäumt? Gibts Unterschiede bei den Krankenkassen? Ich kenne immer nur die AOK. Was haltet Ihr von denen? Wäre ich woanders besser aufgehoben? Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?