Verkehrswert bei Zwangsversteigerungen von Immobilien?

1 Antwort

Nein, der Verkehrswert wird ja von einem Sachverständigen im Auftrag des Gerichts ermittelt.

Im ersten Terin gilt dann die 7/10 Grenze. Wenn es also einen Bieter gibt, der 7/10 bietet udn die Auflagen erfüllt (Kaution hinterlgene), dann wäre das Grundstück weg.

Im zweiten Termin gilt die 5/10 Grnze. Also das Ganze wie vorher, nur das schon 5/10 reichen.

Im dritten Termin geht es ggf. für ein beliebiges Gebot weg.

Das ist aber meist Theorie, denn die Bank, oder wer sonst die Zwangsversteigerunng betriebt, hat sich ja ein Limit gesetzt, und würde dann ggf. selbst bieten, weil er ja, bedingt duch seine Forderung, nciht zahlen müßte.

Was möchtest Du wissen?