Verkauft sich eine Firma (Handwerkerbetrieb) mit wenig Personal leichter-vorher noch kündigen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn die Firma wenig Aufträge hat, aber massig Personal (also viel zu viel), dann wäre das Unternehmen vermutlich tatsächlich mit weniger Personal mehr wert. Andernfalls stimme ich Privatier59 voll zu. Wenn die Firma genug (finanziell rentable) Aufträge rein bekommt, dass sie das Personal gut beschäftigen kann, wäre es reiner Selbstmord (der Firma), wenn noch schnell Personal abgebaut würden. Wer soll schließlich diese Aufträge abarbeiten. Zusätzlich gibt es häufig bei kleineren Betrieben durchaus auch persönliche "Bindungen" zwischen einzelnen Handwerkern und Kunden. Soll heißen: Ist der Handwerker weg, ist es auch der Kunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Personal ist gerade bei Handwerksbetrieben ein wichtiges Betriebskapital. Manche Kunden beauftragen einen Installateur, Elektriker oder was auch immer in dem Bereich deswegen, weil sie mit der Arbeitsleistung des Personals zufrieden sind. Ich jedenfalls nehme bevorzugt solche Anbieter bei denen ich die Leute schon kenne und weiß, was die können und außerdem weiß, dass ich nicht jedes Mal neu einweisen muß. Das dürfte anderen Auftraggebern nicht anders ergehen. Ein Handwerker, der sein Personal entläßt mindert daher den Unternehmenswert ganz erheblich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

den Verkauf einer Firma rein auf das Thema Personal zu reduzieren, ist zu einfach.

  • wie läuft der Betrieb?
  • wie zufrieden sind die Kunden?
  • wie hoch ist die Gewinnmarge?
  • wie verlaufen die Umsätze?
  • wie erfahren ist das Personal?
  • Gewinn / Verlust?
  • Jahresberichte der letzten Jahre?
  • etc.

Wenn der Betrieb Gewinn macht und eine gute Rendite erzielt, das Personal erfahren ist, dann ist Personalabbau Gift.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?