Verkauf von mir geschenktes Haus

3 Antworten

Bisher hast Du auf die Mieteinnahmen Steuern abgeführt - aber unterm Strich waren die Mieteinnahmen deutlich höher als die Steuerlast.

Wenn Du jetzt das Haus verkaufst, dann wirst Du auf die Kapitalerträge aus dem Verkaufserlös Steuern abführen müssen und es stellt sich mir die Frage ob Du damit dann eine höhere Rendite erwirtschaftest als aus den Mieteinnahmen.

Krank? Was dazu zu antworten ist, hat Enno Becker schon geschrieben.

Der Haken an deinen Überlegungen ist: die Einkünfte, die du mit dem Erlös aus dem Haus erzielst sind steuerpflichtig.

Ich empfehle jährliche bis an die Grenzen der Absetzbarkeit gehende Spenden an wohltätige Organisationen. Damit lassen sich sogar Steuern sparen. Aber Vorsicht! Die Einkünfte, die du aus den Steuererstattungen ziehst, sind steuerpflichtig.

Diese Logik verstehe ich nicht. Nach deiner Logik müsstest du aufhören zu arbeiten, denn dann zahlst du keine Steuern mehr. Die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung sind bestimmt höher als die Steuern , die dafür zu zahlen sind. Wenn du das Geld auf ein Konto legst, zahlst du Kapitalerrtagssteuer. Du hast nur 801 € frei im Jahr. Außerdem sollte man froh sein Sachwerte zu besitzen. diese sind nämlich insolvenz- und inflationssicher.

Was möchtest Du wissen?