Verkauf einer Immobilie aus einer Erbengemeinschaft

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Paragraph 6 Abs. 1 GrdErwStG, wenn ihr den Quatsch mit der Verkäuferin lasst und einfach nur unter Auflösung der GbR jedem ein Haus ins Alleineigentum überträgt fällt keine Steuer an, wenn die Häuser gleichviel Wert sind.

Noch eine Ergänzung zur Klarstellung, auch in der Einkommensteuer tut sich nichts.

Erst, wenn einer von beiden einen Wertausgleich zahlen muss, fällt Grunderwerbsteuer n.

Man sollte sich also, wie man in Norddeutschland sagt: "schlicht um schlicht" einigen. also jeder bekommt ein Haus ins Alleineigentum. keiner zahlt was.

0

Du meinst, eine Erbauseinandersetzung ist auch noch nach so langer Zeit möglich?

0
@EnnoBecker

Ich habe in § 6 Abs. 1 GrdErwStG keine Frist gefunden.

Allerdings in der Realität noch keinen Fall dieser Art auf dem Tisch gehabt.

Ich bin aber auch der Ansicht, dass § 6 Abs. grundsätzlich bei der Auseinandersetzung von GbR gilt.

0
@wfwbinder

Ich hätte dort auch nicht nach einer Frist gesucht. Das klingt mir sehr nach Richterrecht.

Auf die Schnelle hab ich jetzt dazu nichts gefunden. Ich denke, wenn ich solch einen Fall auf meinem Schreibtisch habe und auch weiß, wie ich ihn abrechnen kann, finde ich auch was.

0

der Gewinn ist steuerpflichtig.

Beim Verkaufspreis sollte man auf die Marktgegebenheiten achten. Wenn unter Wert verkauft wird, könnte der Tatbestand der Schenkung auf den Tisch kommen.

Hast du auf eine andere Frage geantwortet?

0

Was möchtest Du wissen?