Verjährungsfrist für Untreue?

1 Antwort

Unterstellen wir mal, dass die Handlungen wirklich Untreue im Rechtssinne sind und damit nach § 266 StGB strafbar. Der Strafrahmen beträgt dann bis zu 5 Jahre Freiheitsstrafe und die Verjährung nach § 78 StGB ebenfalls 5 Jahre:

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__78.html

Es ist hier also alles verjährt.

Damit aus einem Einzelfall jetzt aber keine falschen Schlüsse gezogen werden der Hinweis, dass es zahlreiche Möglichkeiten zur Unterbrechung der Verjährungsfrist gibt, die allerdings hier offenbar nicht ergriffen wurden.

Strafrechtlich ist die Sache abgehakt. Oder geht es noch um was anderes?

Verjährungsfrist für rechtswidrige Bauten?

Mein Nachbar in Deutschland (Baden-Württemberg) hat auf die Grenze zu mir ein Gebäude 3 m zu lang gebaut und will nun von mir eine Unterschrift auf der Gemeinde. Der Nachbar will: für die Baurechtliche Genehmigung den Eintrag der vom Landratsamt definierten Baulast.

Wenn auf meinem Grundstück nicht ein Grünstreifen wäre, wo ich 2 m breit nichts bauen darf, könnte ich mit dem Nachbar eine gegenseitige Baulast eintragen lassen. Zuerst werde ich mit einem Schreiben versuchen, ob die Baurechtsbehörde meinen Grünstreifen aufheben wird.

Frage: wenn ich dem Nachbar das Einverständnis für das zu lang gebaute Gebäude nicht mit meiner Unterschrift gebe und den Rückbau nicht fordere gibt es eine Verjährungsfrist, wo das zu lang gebaute Gebäude als genehmigt gilt? In welcher Zeit müsste ich den Rückbau fordern? Im Moment sehe ich an eine 12 m lange graue Wand. Der Anblick ist nicht schön, die Aussicht wäre schöner wenn um 3 m zurückgebaut würde. Mit einer gegenseitigen Baulast wäre ich zufrieden, dann könnte ich später ein Gartenhaus hinstellen, ich bin mir jedoch nicht sicher ob eingegangen wird für die Aufhebung des Grünstreifen und solche Verfahren können lange dauern. Danke für Antworten bezüglich dieser Verjährungsfrist. Viele Grüsse Schulstrasse

...zur Frage

Alte Schulden in Deutschland, lebhaft in UK - Verjaehrungsfrist bzw was kann auf mich zukommen?

Ich bin vor fast 5 Jahren nach UK gezogen und bin auch einige male umgezogen und habe mittlerweile geheiratet. Ich hatte aber noch Schulden in Deutschland und die will ich abbezahlen aber wegen Krankheit und Umzug usw bin ich irgendwie nicht hinterhergekommen. Hatte zwar immer meine neue Adresse mitgeteilt aber irgendwann das auch nicht mehr gemacht. Allerdings haben die sich auch bei meiner alten Adresse nie mehr gemeldet (ist ein bischen lahm diese Kanzlei)... Jetzt wohne ich schon ewig woanders, auch neuer Name usw und ich will denen jetzt einen Brief mit meiner neuen Adresse schicken und nach einem Vergleich fragen..allerdings haben sich bestimmt schon Zinsen angehaeuft und ich kann denen nur einen Bruchteil anbieten. Beim letzten mal waren es noch um die 4200 Euro. Anbieten kann ich denen 2000 und auch nur in Raten. Bin schon oefters mal wieder in D gewesen und problemlos an der Passkontrolle vorbeigekommen. Irgendwie ist das eh ein lahmer Haufen, die haben mich in D immer mit Briefen bombadiert aber in UK eben nicht mehr. Und haben auch mal 6 Monate gebraucht um mir zu antworten. Die letzte Korrespondenz ist schon 4 Jahre her. Weiss nicht, ob die das eh schon abgeschrieben haben oder ob ich mir hier ins Bein schiesse? Ich will natuerlich zahlen aber wenn die da jetzt ihre Gelegenheit sehen 10.000 Euro einzutreiben incl Zinsen, bin ich nicht so scharf drauf. Und ab einem bestimmten Betrag lohnt es sich auch fuer die das Geld innerhalb der EU einzutreiben. Will mich nicht druecken aber ich will nur wissen was mich erwarten koennte. Ich habe auch von der regelmaessigen Verjaehrungsfrist von 3 Jahren gehoert, dies aber wieder anfaengt wenn ich die Schuld zugebe.Die Schuld war fuer eine Zahnbehandlung und mir wurde damals vom Zahnarzt gesagt dass ich das in Raten von 50 Euro zahlen kann. Dann hat sich aber herausgestellt, dass er pro Behandlung eine Rechnung geschrieben hat (es waren 7 Behandlungen) und seine Abrechnungsvereinigung dann 50 Euro pro Rechnung pro Monat wollte - darauf haette ich mich nie eingelassen aber dann hatte ich halt den Salat. Eigentlich will ich ja zahlen weil ich es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann aber ich kann es mir nicht wirklich leisten vor allem mit dem Auslandsueberweisungsgebuehren und wie der Pfund jetzt steht. Sollte ich also rechtlich irgendeine Moeglichkeit haben, diese Schuld abgeschrieben zu bekommen, dann waere das toll. Aber ausnutzen will ich die Situation natuerlich auch nicht. Danke fuer Ihre Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?