Verjährt Finanzbetrug?

1 Antwort

Oh das läßt sich viel Zeit. Die Verjährung in so einem Fall ist 10 Jahren.

Es ist gewerblicher Betrug, der mit einem Strafrahmen von bis zu 10 Jahren (§ 263 Abs 3) und damit nach § 78 (beides StGB) sind es 10 Jahre. Dann gibt es noch Hemmungen der Verjährung usw., also einer der das gemacht hat, sollte schon zur Sicherheit für 12-15 Jahre von der bildfläche verschwinden, wenn er nciht verurteilt werden will.

Da es sich hier um eine fortgesetzte Tat handelt, beginnt die Verjährung auch erst mit der letzten Tat. es ist ein einheitlicher komplex.

Gewöhnlicher Lebensmittelpunkt im Ausland trotz 4,5 Monate Angestelltenverhältnis in Deutschland?

Liebe community,

ich habe folgende Frage:

Bekomme ich die gezahlten Steuern aus viereinhalb Monaten Arbeit im Angestelltenverhältnis zurück, wenn ich die restliche Zeit des Jahres im Ausland gelebt habe und somit mein Lebensmittelpunkt nicht in Deutschland war?

Ich habe davon gelesen, dass man von der Einkommensteuer befreit ist wenn man mehr als 183 Tage im Ausland gelebt hat. Bezieht sich das auch auf den in Deutschland besteuerten Lohn, innerhalb dieses Jahres?

...zur Frage

Visum austauschen?

Hallo,

am Anfang möchte ich euch grüßen, ich heiße Aiham, Arzt und komme aus Dubai. Ich war in Deutschland durch Schengen Visum gekommen, 90 Tage Visum. Ich habe die Approbation für Deutschland und die Zulassung als Arzt in Deutschland zu arbeiten.

Zur Zeit habe ich Job Angebot, und die Frage hier soll ich ausreisen oder kann ich das Visum vom Schengen zu Arbeitsvisum austausche, ohne dass ich nach Dubai reise aus.

Ich wäre sehr dankbar für eure Antwort.

...zur Frage

Unterhaltzahlung an ex Frau in Amerika

Ich war in den USA verheiratet, zahle an meine ex Frau Unterhalt und bin dabei zurück nach Deutschland zu ziehen. Sie zahlt Steuern in Amerika. Kann ich den Unterhalt den ich in Amerika bezahle von meinen deutschen Steuern absetzten, oder (wie in den USA der Fall) mein Einkommen um die Unterhaltszahlungen verringern?

...zur Frage

Ich habe meinen Wohnsitz in den USA, aber Bankkonten weiterhin in Deutschland, bin ich in Deutschland steuerpflichtig?

Ich bin vor 2 Jahren in die USA gezogen und habe keinen Offiziellen Wohnsitz in Dtl. mehr. Ich musste noch nie wirklich Steuern zahlen und habe auch noch nie eine Steuererklärung abgeben als ich noch in Dtl. gewohnt habe, da ich entweder Schüler mit 400Euro Job oder Vollzeitstudent war vor dem Umzug. Daher habe ich keinen blassen Schimmer was Steuern angeht. Ich habe meine Konten weiterhin behalten und mein Mann und ich überweisen gerade etwas Geld von den USA auf meine deutschen Konten aufgrund des guten Kurses und meiner besseren Zinsen. Ich frage mich ob das alles legal ist und ob ich irgendwie steuerlich verpflichten bin zu etwas? Jeder Tip und Rat wird wirklich sehr geschätzt! Danke. Danke. Danke. :)

...zur Frage

Was muss ich bei der Rückkehr aus dem Ausland (Asien) zurück nach Deutschland beachten?

Was muss ich bei der Rückkehr aus dem Ausland (Asien) zurück nach Deutschland beachten?

Ich habe im Ausland gelebt und war dort selbstständig und habe mein Masterstudium gemacht. Nun habe ich vor wieder zurück nach Deutschland zu ziehen und dort einen festen Job zu finden.

Da die Jobsuche jedoch einige Wochen bis Monate dauern kann, was muss ich beachten?

  • Meldepflicht nach 2 Wochen - was wenn ich bei Freunden vorübergehend wohne? bzw. verschiedene Freunde in Deutschland und Schweiz besuche?
  • Krankenversicherung - muss ich mich versichern? Ich habe eine private Krankenversicherung, die ich im Ausland abgeschlossen habe
  • 450 EUR Job - kann ich einen 450 EUR annehmen um meine Zeit während der Jobsuche zu überbrücken? Wie lauft es mit der Krankenversicherung, Rentenvers., Sozialabgaben? Muss ich gemeldet sein (Wohnsitz)?
...zur Frage

Shoppen in den USA - ohne Etiketten keine Probleme beim Zoll?

Also, ich werde demnächst in die USA fliegen und will da auch auf jeden Fall im großen Stil shoppen gehen. Jetzt ist es ja so, dass man eigentlich nur Textilien bis zu einem bestimmten Wert steuerfrei wieder nach Deutschland mitbringen darf.

Aber was ist, wenn ich alle Etiketten in den USA abmache und einfach sage, dass ich die Sachen schon vor meinem Abflug in die USA hatte. Da kann der Zoll doch eigentlich nichts machen, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?