Verheiratet, ein Kind - sollte eine Risikolebenversicherung abgeschlossen werden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Du ein Kind findest was einen Vertrag mit Dir macht, wird der sowieso vom Familiengericht für ungültig erklärt, mangels Geschäftsfähigkeit Deines Vertragspartners..

Wenn Du aber meinst Du möchtest eine Risikoversicherung für den Ernstfall abzuschliessen, damit der überlebende Gatte mit dem Kind zusammen abgesichert ist, so ist das eine sehr gute Idee.

Die Eheleute gegenseitig, damit die Ausbildung des Kindes auch für den Extremfall gesichert ist.

Bill Gates und Gattin brauchen das sicher nicht. Für andere erscheint es möglicherweise sinnvoll. Aufgrund des kärglichen Sachverhalts kann man nicht beurteilen, ob Du nun zur Fraktion "Gates" oder zu "andere" gehörst.

Wenn du der Hauptverdiener der Familie bist, ist es schon sinnvoll die Familie ordentlich abzusichern. Eine Risikolebensversicherung ist hier die klassische Lösung.

Wenn beide verdienen, sollten zwei Versicherungen abgeschlossen werden aber über Kreuz.

Wenn du 1 Mio € auf dem Tagesgeldkonto hast, dann brauchst du keine Versicherung mehr.

Wenn du 1 Mio € auf dem Tagesgeldkonto hast, dann brauchst du keine Versicherung mehr.

Auch dann würde ich mir die Privat-Haftpflicht nicht sparen. Veursache mal aus irgendeiner Blödheit eine Massenkarambolage mit Personenschaden, dann langen die 1m € bei weitem nicht mehr. ;-)

0
@Kevin1905

Es geht um die Risiko LV und nicht um die Privathaftpflicht!!!!

0

Wann sonst ? Außer man hat schon genug zum Vererben.

Viel Glück

Barmer

Was möchtest Du wissen?