verflichtet zum maßnahmebesuch trotz abendschule

4 Antworten

Wenn ich das richtig interpretiere ist Sie bezieherin einer Sozialleistung, denn sonst könnte man sie ja nciht in eine Massnahme stecken.

Da wird man uíhr sagen, die Massnahme ist zur Eingliederung in die Arbeitswelt, die Abendschule ist privatvergnügne, wenn es auch noch so sinnvoll sein sollte das Abitur, oder was auch immer abzulegen.

Sie hätte das am besten vorher abgesprochen, denn nun wird man ihr sagen, das die massnahme ja schon bezahlt ist udn so für den Träger ein Verlust wäre.

ich gehe mal davon aus, dass die Abendschule auf freiwilliger Basis ist. Falls der Besuch der Abendschule Aussicht auf eine Beschäftigungsaufnahme hat, würde ich die Maßnahme des Amtes in Frage stellen und mit dem jeweiligen Bearbeiter sprechen. Ist schone harte Sache...Viel Erfolg für Deine Tochter

Muss ich jede angebotene Stelle annehmen?

Muss ich im Falle von Arbeitslosigkeit auch eine Stelle annehmen, für die ich überqualifiziert bin?

...zur Frage

Angestellt und Selbstständig, PKV oder GKV?

Hallo,

ich bin gerade angestellt und verdiene 1600 Euro Brutto. Ich arbeite nur 3 Tagen (Montag, Dienstag, Mittwoch), also 20 Stunden wöchentlich. Wir haben momentan eine Geschäftsidee mit einem Bekannt. Wir wollen eine UG gründen und Donnerstag, Freitag und Samstag für unsere UG 30 Stunden wöchentlich arbeiten. Wir wollen aber erstmal nicht, wieviel wir verdienen werden. Es wird aber in erstem Jahr höchstwahrscheinlich monatlich nicht mehr als 1.000 Euro sein.

Kann jemand bitte mir erklären ob ich in dem Fall hauptsächlich Selbstständig oder Angestellt bin? Und wie wäre die Krankenversicherung? Als Selbstständiger zahlt man mindestens 330 Euro bei GKV und 217 Euro bei PKV. Als Angestellter zahlt man mindestens 95 Euro bei GKV und kann man nicht bei PKV versichert sein (als Angestellter muss man mindestens rund 60.000 Euro verdienen).

...zur Frage

Student, 450 Euro Job und 30 Stunden Honorarvertrag?

Hallo, es sind gerade Semesterferien und ich (25 Jahre alt) habe neben meinem 450 Euro Job für ca. 8 Wochen noch einen Honorarvertrag über 30 Stunden zusätzlich angenommen (Ich bekomme pro Stunde 20 Euro, insgesamt also ca. 3480 Euro). Wie verhält sich das mit meiner Krankenversicherung und den ganzen Steuern? Muss ich Steuern zahlen? Wie viel? Und wie leite ich das alles in die Wege?

Vielen Dank im vorraus!

...zur Frage

Überstunden Abbau bei kurzen Arbeitstagen?

Hallo,

ich arbeite Vollzeit mit 37,5 Stunden die Woche. Meine Arbeitszeit ist von Montag - Donnerstag mit je 8,125 Stunden, Freitag mit 5 Stunden definiert. Zusätzlich Pausen. Es gibt ein Minus-/ und Überstundenkonto.

Neuerdings muss ich jeden zweiten Freitag im Monat 8,5 statt 5 Stunden arbeiten.

Nun zu meiner Frage: Um einen Freitag mit 5 Arbeitsstunden mittels Überstunden freizunehmen, muss ich dafür 5 Überstunden aufwenden oder die durchschnittliche Tagesarbeitszeit (37,5 Std. / 5 Tage = Ø 7,5 Std. pro Tag)?

Freundlichen Gruß

...zur Frage

Frage zum Elterngeld

Hallo! Wir sind ein verheiratetes Paar und bekommen Anfang Februar 2010 unser zweites Kind. Das erste ist bereits 9 Jahre alt. Ich würde gerne wissen wer von uns beiden sollte denn das Elterngeld beantragen? Er oder ich?? Ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag der zum Ende Januar 2010 ausläuft. Ich arbeite jetzt 30 Stunden pro Woche und bekomme dafür 530 Euro netto. Mein Mann arbeitet Vollzeit und er bekommt ca. 2200 Euro netto. Wenn er bei seiner Firma während des Bezugs von Elterngeld unter 30 Stunden arbeiten würde, dann bekäme er ca. 1000 Euro netto + das Elterngeld. Ich würde gerne wissen was für uns finanziell besser wäre... Vielen Dank schon mal im voraus!!!

...zur Frage

Wegebaukosten abschreibbar?

Das Land ersetzt einen alten asphaltierten Weg durch einen neuen. Anteilsmäßig müssen die Bewohner (14 Einheiten) vom Gesamtbetrag 20 Prozent selbst bezahlen. In meinem Fall Euro 40.000,-- Dieser Betrag errechnet sich angeblich durch eine übliche Zumutsbarkeitsgrenze, und bis zu diesen Betrag kann man auch gezwungen werden. 1) Stimmt das und 2) kann man diesen Betrag steuerlich abschreiben In meinem Fall würden auf 5 Jahre jeweils Euro 8.000,-- eingezogen. Danke für die Auskunft

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?