verflichtet zum maßnahmebesuch trotz abendschule

4 Antworten

Wenn ich das richtig interpretiere ist Sie bezieherin einer Sozialleistung, denn sonst könnte man sie ja nciht in eine Massnahme stecken.

Da wird man uíhr sagen, die Massnahme ist zur Eingliederung in die Arbeitswelt, die Abendschule ist privatvergnügne, wenn es auch noch so sinnvoll sein sollte das Abitur, oder was auch immer abzulegen.

Sie hätte das am besten vorher abgesprochen, denn nun wird man ihr sagen, das die massnahme ja schon bezahlt ist udn so für den Träger ein Verlust wäre.

ich gehe mal davon aus, dass die Abendschule auf freiwilliger Basis ist. Falls der Besuch der Abendschule Aussicht auf eine Beschäftigungsaufnahme hat, würde ich die Maßnahme des Amtes in Frage stellen und mit dem jeweiligen Bearbeiter sprechen. Ist schone harte Sache...Viel Erfolg für Deine Tochter

Die Abenschule ist eine private Sache Deiner Tochter, darauf wird das Jobcenter keine Rücksicht nehmen - und wohl auch keine nehmen müssen. Da sie Hartz4 bezieht, muß sie auch ganz normal nach Stellen suchen oder vorgeschlagene Maßnahmen des Jobcenters besuchen. Zu der Maßnahme müßte sie ja ein Zuweisungsschreiben bekommen haben, das ist wie ein Bescheid, gegen den könnte sie Widerspruch einlegen. Ich fürchte aber, daß sie schlechte Karten hat, denn das Jobcenter wird nicht verpflichtet sein, ihre privat geplante Abendschule anzurechnen. Wobei sieh es doch so, die Abendschule besuchen sicher auch manch andere Vollzeit-Berufstätige.

Was möchtest Du wissen?