2 Antworten

Für Deine Ersparnisse wird es keine Auswirkungen haben... außer daß Deine Wertpapieranlagen ggf. heute etwas zulegen (wenn sie in europäische Werte investieren) bzw. etwas fallen könnten (wenn sie in nicht-EUR notieren und durch die Aufwertung des EUR nun diese Fremdwährungsanlagen weniger wert sind).

Man sieht hier übrigens hübsch die Auswirkungen einer in den letzten Wochen von so vielen Fragern vorgeschlagenen Flucht in Fremdwährungen. Der EURUSD hat von 1,23 auf praktisch 1,29 aufgewertet. Das bedeutet für jemanden, der sein Geld in USD "in Sicherheit" gebracht hat, einen Verlust von ca. 5%.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es handelt sich hierbei um eine weitere Bestätigung des langfristigen Trends, dass der Euro weiterhin an Wert verlieren wird und dass Edelmetalle weiterhin an Wert gewinnen werden (natürlich unter Vorbehalt kurzristiger Schwankungen).

Eine Flucht in andere Währungen (USD, Schweizer Franken etc.) ist sinnlos, nachdem auch diese mittel- bis langfristig an Wert verlieren werden. Es gibt derzeit keine Währung auf der Welt, die nicht mittel- bis langfristig entwertet.

Die wichtigste Auswirkung für Dich lautet also, sämtliche Ersparnisse in Sachwerte anzulegen (sofern noch nicht getan), insbesondere:

  • Edelmetalle in physischer Form (eher Silber als Gold)
  • Aktien von Unternehmen, deren Profitabilität steigt, wenn Rohstoffpreise anziehen (bspw. Minengesellschaften, Unternehmen aus dem Agrarbereich, Öl-/Energiekonzerne etc.; nicht jedoch Unternehmen aus der Konsumgüterbranche(!))
  • sehr gut durchdachte Investitionen in Immobilien (hier können jedoch auch sehr viele Fehler passieren - das ist in dieser Zeit eher was für Profis)
  • Rohstoffe (auch schwierig für den Laien)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?