Verfallen die Beiträge, die in die Pensionskasse eingezahlt wurden, obwohl die Rente nie bezogen wurde?

4 Antworten

Das Ganze ist mindestens 49 Jahre her. Welche Ansprüche sollen da noch bestehen.

Dein Opa hätte, als er in Rente ging, seine Rente in Österreich beantragen müssen.

Wenn Jemand stirb, bevor seine Rentenzahlung beginnt, verfallen fast immer die Ansprüche. Ausnahme Verheiratet und/oder Kinder. Da kann es Witwenrente udn/oder Waisen-/Halbwaisenrente geben.

Nur wenige Rententräger kennen eine Mindestrentenzeit, oder Beitragsrückgewähr.

"Verfallen die Beiträge die in die Pensionskasse einbezahlt wurden, obwohl die Rente nie bezogan war?"

Wer sollte denn nach einer so langen Zeit noch Ansprüche erheben dürfen?Meinst Du etwa, dass die85 jährige Tochter des Großvaters noch Waisenrente bekommt?

Wie kann ich sparen/Geld anlegen und flexibel bleiben?

Seit kurzem (knapp ein Jahr) bin ich in der Situation unfassbar gut zu verdienen - also im Vergleich zu davor. Ich merke aber, dass ich kein Interesse habe, meinen Lebenswandel anzupassen. Ich wohne weiterhin in meinem WG-Zimmer, habe kein Auto, koche selbst, mein Sport kostet nicht viel und auch Reisen sind locker im Budget drinne.

Daher werde ich absehbar weniger arbeiten und weniger verdienen. Im Moment verdiene ich aber noch mehr. So hab ich so viel Geld über, dass der Betrag aufm Konto jetzt gerad 5-stellig ist und bei 0,1% vor sich hingammelt.

Ich möchte - vermutlich - irgendwann eine 1 - 2 Zimmer Wohnung kaufen (200.000 Euro), brauche ne Altersvorsorge und möchte flüssig sein für Reisen. Ich brauch nicht viel - aber hätte gerne eine gewisse Sicherheit, dass ich in meinem Stadtteil wohnen kann. Eine Genossenschaft wäre eine Alternative - versuche ich auch - zumindest bei denen, die noch Anfragen annehmen.

Was könnt ihr mir raten? In welche Richtung sollte ich mich informieren/investieren? Ich hab an einen Bausparvertrag gedacht, aber die machen heutzutage ja kaum noch Sinn, oder?

Ich bin was investieren angeht noch völlig grün hinter den Ohren...

Danke schon mal für alle Tipps!

...zur Frage

HartzIV steht derzeit politisch wieder zur Debatte. Wie sollte in D der Sozialstaat in der Zukunft gestaltet werden?

Irgendwie müssen diese ganzen Sozialleistungen ja auch erwirtschaftet werden. So muss eine Familie mit 3 Kindern bereits z.B. einen Bruttolohn von rund 20 € erwirtschaften, um nettobereinigt etwa auf Hartz4-Niveau zu kommen.

Wie sollte das System eurer Ansicht nach ausgestaltet bzw. verändert werden?

...zur Frage

Auszahlung der Altersversorgung

Hallo zusammen, ich habe folgende Frage:

Meine Frau hat nunmehr mit 65 die Altersgrenze erreicht. Ihr Arbeitgeber hat im Jahre 2001 eine betriebliche Altersversorgung vereinbart, in die auch meine Frau zusätzlich eingezahlt hat. Heute sind ca. 16000 € fällig. Meine Frau hat sich mit der Hamburger Pensionskasse in Verbindung gesetzt. Dort wurde ihr gesagt, dass eine einmalige Auszahlung des gesamten Betrages nicht möglich sei. Vielmehr würde nun ihre monatliche Rente um ca. 75 € aufgestockt. Ist das richtig ? (Man sollte jetzt nicht nachrechnen, wie lange man leben muss, um in den Genuss des gesamten Geldes zu kommen). Danke für alle Antworten.

...zur Frage

Pensionskasse - Ja oder Nein bei Arbeitgeberwechsel

Habe den Arbeitgeber gewechselt, habe aber beim alten Arbeitgeber die Anwartschaft erreicht dort in der deren Pensionskasse zu bleiben, damit mir die Arbeitgeberzuschüsse nicht flöten gehen. Das sind immerhin 60 % der Beiträge über die vielen Jahre. Habe das Angebot sogar dort weiter einzuzahlen, jedoch ohne den 60 % Zuschuss des Arbeitgebers, sondern ich muss nun diesen Anteil selbst aufbringen. Kostet mich mtl. 50,-- € die nächsten Jahre. Dafür bekomme ich eine garantierte "kleine" Zusatzpension, wenn ich in Rente gehe. Wer hat Erfahrungen damit ob sich dass schlussendlich auch für mich rentiert. Wenn ich mtl. die 50 Euro bei der Bank anspare für später, bekomme ich ja leider im Moment fast keine Zinsen (0,5 %-1 % ). Was ist Eure Empfehlung ?

...zur Frage

Ist eine Kapitalabfindung aus einer Riester-Pensionskasse, bei der der Arbeitgeber beteiligt war beitragspflichtig zur Krankenkasse.?

Die von mir gewählte Pensionskasse konnt man als monatliche Rente oder als Kapitalabfindung auszahlen lassen. Bei der Kapitalabfindung mußten mind. 12 Jahre eingezahlt werden was bei mir der Fall war. Ich habe nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses als Rentner die monatlichen Beiträge bis zum 13. Laufzeitjahr privat weiter gezahlt. Jetzt verlangt die Barmer GEK 10 Jahre lang monatliche Krankenkassenbeiträge von 45,00 Euro.(Gesamt 5400 Euro, d.h. die komplette staatliche Riester-Förderung) Nach meinen Informationen hat sowohl das Bundessozialgericht als auch das Bundesverfassungsgericht den Krankenkassen eine Abfuhr erteilt. Text hierzu: Zu diesen Renten haben die Spitzenorganisationen der Krankenkassen in der Vergangenheit auch die Riester-Renten gezählt, wenn an der Finanzierung auch der Arbeitgeber in irgendeiner Weise beteiligt war. Diese Auffassung wurde aufgrund der neuen Rechtssprechung beider Gerichte aufgegeben. Stimmt dieses?

...zur Frage

Auf einmal Rückzahlung (5200€) und Kürzung der Witwerrente bei Sozialhilfe (Grundsicherung)

Meine Mutter (68) bezieht zurzeit 370 Euro "große Witwenrente" + 160 Euro Witwenrente aus Polen (mein Vater ist 2005 verstorben) und weil es nicht zum leben reicht bekommt sie ca. 150 Euro vom Sozialamt. Obwohl alles immer überall gemeldet wurde (bei der Rentenversicherung und beim Sozialamt) kam vor ein paar Tagen eine Abrechnung in der eine Rückzahlung von 5200€ (02.2010 bis 10.2012) gefordert und die Witwerrente auf 212 Euro gekürzt wird. Auf einmal kamen die wohl auf die Idee ab 02.2010 die polnische Witwenrente mit der deutschen Witwenrente zu verrechnen obwohl sie die polnische Rente schon seit 2005 bekommt. Ich frage mich wie soll meine Mutter 5200 Euro zurückzahlen wo sie jetzt schon Geld vom Sozialamt beziehen muss und am Existenzminimum lebt. Ich habe auch Angst, dass ich als Sohn in die Pflicht genommen werden könnte.... ich habe aber eine Familie und 150.000 Schulden für ein Haus was ich vor kurzem gekauft habe. Wie sollen wir denn weiter vorgehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?