Verfallen die Beiträge, die in die Pensionskasse eingezahlt wurden, obwohl die Rente nie bezogen wurde?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Ganze ist mindestens 49 Jahre her. Welche Ansprüche sollen da noch bestehen.

Dein Opa hätte, als er in Rente ging, seine Rente in Österreich beantragen müssen.

Wenn Jemand stirb, bevor seine Rentenzahlung beginnt, verfallen fast immer die Ansprüche. Ausnahme Verheiratet und/oder Kinder. Da kann es Witwenrente udn/oder Waisen-/Halbwaisenrente geben.

Nur wenige Rententräger kennen eine Mindestrentenzeit, oder Beitragsrückgewähr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Verfallen die Beiträge die in die Pensionskasse einbezahlt wurden, obwohl die Rente nie bezogan war?"

Wer sollte denn nach einer so langen Zeit noch Ansprüche erheben dürfen?Meinst Du etwa, dass die85 jährige Tochter des Großvaters noch Waisenrente bekommt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt´s mit Sicherheit keine Ansprüche mehr, Pensionskassen sind sogenannte Solidargemeinschaften. Wenn bezugsberechtigte Personen versterben könnten die verbliebenen Ehegatten und Kinder Ansprüche als Hinterbliebene haben, allerdings nicht mehr nach 50 Jahren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?