Verfällt der Anspruch auf Arbeitslosengeld, wenn man sich zu spät arbeitslos meldet?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Anspruch auf AlgI verfällt Dir dann nicht, aber Du bekommst eine kurze Sperrzeit von ca. 1 Woche. Hintergrund: die Arbeitsagentur möchte Dich eben so schnell wie möglich weiter in Arbeit vermitteln, daher die Regelung, daß man sich gleich bei der Kündigung melden soll. Allerdings gibts das Arbeitslosengeld I erst ab der Antragstellung.

Nein, natürlich nicht!

Allerdings beginnt der Anspruch erst an dem Tag zu laufen, an dem man sich arbeitslos gemeldet hat.

Zusätzlich muss man noch beachten dass ab Antragstellung zurückgerechnet in einem Zeitraum von 24 Monaten mindestens 12 Monate versicherungspflichtige Zeiten vorhanden sein müssen, sonst entfällt der Anspruch auf ALG1.

z. B. wenn man sich später als 1 Jahr nach der letzten versicherungspflichtigen Tätigkeit arbeitslos meldet.

Ausnahme: Es besteht noch ein Restanspruch aus einem vorhergehenden ALG1-Anspruch, der nicht länger als 4 Jahre zurückliegt.

0

Was möchtest Du wissen?