Verfällt Anspruch auf Umtausch bei reduzierter Ware?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was heißt denn "reduzierte" Schuhe? Aus der Sachmängelgewährleistung wäre der Verkäufer nur raus, wenn der Kaufpreis ausdrücklich wegen eines vorhandenen Sachmangels reduziert wurde, Du also darauf hingewiesen worden bist, dass sich die Sohlen ablösen. Das wird wohl kaum stattgefunden haben. Reklamieren kannst Du daher auf jeden Fall.

Dein Sachmangel berechtigt sich nun keinesfalls zum Umtausch (so ein reduziertes Exemplar überhaupt noch verfügbar wäre) oder Rückgängigmachung des Kaufvertrages (Geld zurück), sondern allenfalls zu Nachbesserung n. § 439 BGB, also zweimalige Repartaurleistung durch den Händler.

G imager761

Falsch. § 439 Abs. 1 : "Der Käufer kann als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen" Es liegt im Ermessen des Käufers, er braucht sich nicht mit einer Nachbesserung zu frieden geben. Ausnahmen gibt es nur nach § 439 Abs. 3. Wenn der Verkäufer sich darauf beruft, muss er aber die unverhältnismäßig hohen Kosten nachweisen (die Beweislast trägt derjenige der sich auf ein Recht beruft).

0

Es gibt ein Recht auf Umtausch nur, wenn ein Mangel vorliegt. Das ist bei Dir der Fall, also kannst Du umtauschen. Es sei denn, der Händler hat dich auf den Mangel hingewiesen. Dann kannst du Umtauschen.

Die Reklamation dürfte kein Problem sein. Egal ob es reduzierte Ware ist, die Sohle sollte schon länger halten. Klarer Mangel an den Schuhen.

Was möchtest Du wissen?