vereinbarung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

jurgen: Vermutlich wurde seinerzeit vereinbart, dass die Höhe der Tilgungsraten jeweils deiner finanziellen Leistungskraft anzupassen ist. Seitdem dürfte sich dein Einkommen erhöht haben und demzufolge auch die Tilgungsrate. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ohne jegliche Begründung die Tilgung erhöht wird..

Bedenke: Hätte dein Anwalt auf sofortige Bezahlung seiner Gebühren bestanden, wäre wahrscheinlich nur ein Bankkredit in Frage gekommen mit vermutlich höheren Zinsen.

Du läßt uns Rätsel raten darüber, welchen genauen Wortlaut die von Dir zitierte Vereinbarung hat, welchem Zweck sie diente, zwischen welchen Parteien sie abgeschlossen war, welche Forderung sie betraf und von welchen finanziellen Verhältnissen sie ausging. Mein Suchhamster und mein Blindenhund können mir da nicht mehr weiter helfen und selbst meine Kristallkugel meldet Sendestörung. Als letztes Mittel in solchen Fällen pflege ich einen großen Schluck Wahrsagewasser zu mir zu nehmen.Aber selbst das geht nicht: Ausverkauft wg Karnevalszeit. So Du denn abseits der Karnevalshochburgen wohnen solltest, besorge Dir etwas davon und beantworte Deine Frage selber.

lass dich nicht verunsichern und starte noch mal neu und zwar so, wie privatier59 in seinem ersten Satz sagt. Und vielleicht lässt du dir bei der Formulierung deiner Frage aus deinem Freundeskreis helfen, das gebietet der Respekt gegenüber denen, die sich Mühe geben, Fragen zu beantworten.

So, Jurgen.

Nun schreibe noch einmal neu und so, dass man beim Lesen kein Augenkrebs bekommt. Diese Frage in dieser Form ist ein Frechheit gegenüber den Kommentatoren hier. Ein wenig Sorgfalt bei der Formulierung der Frage darf wohl erwartet werden. Du willst vermutlich auch eine verständliche und leserliche Antwort. Also bringe Deinen Anteil dazu ein!

genau....... ! diesen Text lesen zu müssen, ist wieder einmal eine Zumutung ! K.

1

Wenn ich die RA-Kanzlei wäre würde ich dir erstmal mit einem Deutschkurs drohen

Was möchtest Du wissen?