Verdiene 20000 jahresbrutto. Habe keine Kinder und nur einen Arbeitsweg von 3km. Lohnt sich eine Steuererklärung? Ich würde mich auch über 50 Euro freuen...?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

vom Arbeitgeber werden bereits 1000 Euro Werbunfgskostenpauschale pro Kalenderjahr berücksichtigt. Das Einreichen von Werbungskosten lohnt sich nur. wenn dieser Betrag überschritten wird: z.B. Fahrkosten, Fachliteratur, Gewerkschaft, Arbeitsmaterial,

http://www.finanztip.de/arbeitsmittel/

Bei Spenden gilt diese Pauschale von 1000 Euro nicht.

Bei Handwerkerrechnungen (z.B. Schornsteinfeger, Heizungsreparatur, Anstreicher) kann der Lohnanteil teilweise von der Steuer abgezogen werden (zählt auch nicht bei den 1000 Euro).

Gruß

RHW

Für den "einfachen" Arbeitnehmer lohnt sich die ESt-Erklärung immer.

So kannst Du z.B. bei den Spenden eine kleine Aufstellung über Kleinspenden (z.B. Caritas 20 € usw.) bis zu einhundert Euro angeben.

Ansonsten folge der Anleitung.

Was möchtest Du wissen?