Verdeckte Treuhand im Steuerrecht

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Würde sich - gesetzt den Fall, man könnte tatsächlich von Treuhand reden - nicht auch die Frage nach § 181 BGB stellen?

Ich meine, auf der einen Seite steht der Vater als Treugeber.

Auf der anderen Seite steht der minderjährige Treuhänder, der selbst nur beschränkt geschäftsfähig ist und deshalb der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters bedarf. Der gesetzliche Vertreter ist aber zugleich Treugeber - sind wir da nicht in § 181 BGB?

Es kann nicht immer nur derselbe den Stern kriegen. Diesmal ist der Krawattenmann des Jahres nur zweiter Sieger.

0

Steuerklassenwechsel nach Heirat? (spezieller Fall)

Hallo,

wir haben in diesem Jahr am 16.05. geheiratet. Dazu habe ich eine Frage, wg. eines eventuellen Wechsel unserer Steuerklassen:

WIr verdienen beide ungefähr das gleiche (ca. €40.000 pro Jahr). Daher wurden wir vom Finanzamt automatisch jeweils in die Steuerklassen 4 eingeteilt.

Nun ist in diesem Jahr bei uns ein Sonderfall eingetreten, einer von uns ist dieses Jahr seit Januar krank geschrieben und bezieht seither Krankengeld von der Krankenkasse. Da sind ca. 70% vom regulären Einkommen.

Nun ist unsere Überlegung, ob es Sinn macht, dass derjenige, der das ganze Jahr hindurch gearbeitet hat ab sofort in die günstigere Steuerklasse 3 wechselt und der aktuell Krankgeschriebene in die Klasse 5.

  1. Wäre so eine hohe Erstattung im nächsten Jahr möglich, da ja die berufstätige Person über das Jahr zu viel gezahlt hätte?

  2. Oder müsste der Krankgeschriebene die erhaltenen Leistungen der Krankenkasse dann ungünstiger nachträglich versteuern?

  3. Kann man ohne weiteres nächstes Jahr wieder in eine andere Steuerklasse wechseln?

Danke für Eure Tipps!!!

...zur Frage

Wie kann Immobilienverkaufserlös angelegt werden, sodass dieser in Zukunft ausschließlich zur Bezahlung der Wohnungsmiete genutzt werden kann?

Hallo zusammen,

innerhalb meiner Verwandtschaft soll eine Immobilie übergeben werden. Zu diesem Zweck erwirbt ein Neffe die Wohnung seines Onkels. Der Onkel soll jedoch weiterhin in der besagten Wohnung wohnen bleiben. Daher wird er die Wohnung künftig von seinem Neffen mieten. Die zu zahlende Miete soll sich dabei ausschließlich aus dem vereinbarten Verkaufserlös speisen.

Der Neffe möchte sich jedoch möglichst gut absichern. Aus diesem Grund soll der Verkaufserlös vom Onkel nur für die Bezahlung der Miete verwendet werden können und nicht mit seinem sonstigen Vermögen in Berührung kommen.

Welche Optionen bestehen, um dieses Ziel zu erreichen? Der Verkaufserlös sollte nach Möglichkeit in Aktien investiert und anschließend ausschließlich für die Bezahlung der Mietschuld verwendet werden können. Darüber hinaus sollten Dritte möglichst keinen Zugriff auf den angelegten Verkaufserlös haben.

Vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung!

...zur Frage

Wie ist der Stand von der WIBEX Treuhand zur Zeit? Insolvenz?

Ich habe 20000€, in ein sogenanntes partiarisches Darlehen mit Eintrag ins Grundbuch auf Rang III, bei dieser Firma investiert. Die erste Zahlung ist erfolgt. Jedoch häufen sich die Meldungen über eibe Insolvenz von WIBEX.

...zur Frage

Beruflicher Umzug - kann ich für die Eigentumswohnung eine fiktive Miete von der Steuer absetzen?

Ich werde bald beruflich umziehen und bin noch nicht sicher ob ich meine Eigentumswohnung wirklich verkaufen oder vermieten soll. Erstmal wird sie leer stehen. Durch die neue Mietwohnung die ich mir suchen werde habe ich ja eine erhöhte finanzielle Belastung. Kann ich für die Wohnung eine fiktive Miete von der Steuer absetzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?