Veranstaltung wurde abgesagt, im Vertragswerk keine Infos zu Rückerstattung, kein Geld retour...?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei ausgefallenen Veranstaltungen ist keine Leistung erbracht worden. Du hast somit einen Anspruch auf entweder die Leistungserbringung (z.B. durch eine nachgeholte Veranstaltung) oder ersatzweise auf Rückerstattung des Eintrittspreises. Die AGB müssen dazu nichts sagen, da dies per BGB festgelegt ist. Würden die AGB die Rückerstattung ausschließen, so wären dies unzulässig.

Du schreibst daher nun keine E-Mails, sondern ein frreundliches Einschreiben, in dem die Rückerstattung angefordert wird. Lege eine Kopie der Kaufbelege/Eintrittskarten bei. Vergiß die Fristsetzung nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird die Veranstaltung kurz vor Beginn aufgrund extremer Wetterbedingungen abgesagt, so wird der Kartenpreis an der Vorverkaufsstelle zurückerstattet, an der die Eintrittskarte erworben wurde (nur gegen Vorlage der Originaleintrittskarten innerhalb einer Frist von 30 Tagen).

Bei einer vorzeitigen Veranstaltungsabsage bis zu einer Woche vor dem Veranstaltungsdatum behält sich der Veranstalter folgende Leistungen vor: eine von ihm zeitlich definierte Ersatzveranstaltung oder Rückzahlung des Eintrittspreises.

Also mach es so, wie gandalph94305 schon schrieb - Einschreiben mit Fristsetzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?