VBL extra Riesterrente

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das sagt die vbl selbst:

Die Höhe der Förderung richtet sich nach der Anzahl der Kinder und der Höhe der aufgebrachten Beiträge. Um die volle staatliche Förderung zu erhalten, müssen Sie jährlich einen Betrag in gesetzlich festgelegter Mindesthöhe aufwenden. Dieser wird aus einem vorgegebenen Prozentsatz aus Ihrem rentenversicherungspflichtigen Einkommen des Vorjahres ermittelt. Die Zulagen erhöhen sich jeweils zum selben Zeitpunkt wie die maßgebenden Prozentsätze. Der Mindesteigenbeitrag ist nach oben begrenzt. Die Höchstbeiträge gelten einschließlich der Zulagen. Durch die staatliche Förderung reduziert sich somit Ihr Aufwand zur Altersvorsorge um die Grundzulage und gegebenenfalls zusätzlich um die Kinderzulage/n. Der nach Abzug aller Zulagen verbleibende Betrag ist der von Ihnen für das entsprechende Beitragsjahr noch zu leistende Mindesteigenbeitrag.

Mindesteigenbetrag in % des rentenversicherungspflichtigen Vorjahreseinkommen 4 % höchstens (inkl. Zulagen) 2.100 €

Grundzulage jährlich (ggf. einmalig erhöht um den Berufseinsteigerbonus) 154 € (+ 200 €)

Kinderzulage jährlich je Kind
geboren vor dem 01.01.2008 185 €

geboren nach dem 31.12.2007 300 €

Wie bei jedem anderen Riestervertrag sollte man den Eigenbeitrag jährlich anpassen, um die vollen Zulagen zu bekommen.

Woher soll dein Anbieter wissen, ob und was sich an deinem Verdienst, der Zahl der Kinder o.ä. geändert hat?

Was möchtest Du wissen?