Vater u.Sohn stehen beide im Grundbuch,Vater ist jetzt verstorben was hat der Sohn der das Obere Stockwerk selbst ausgebaut, bez. hat jetzt für rechte?

1 Antwort

Dem Erbe liegt der Wert der Immobilie zum Zeipunkt des Todes des Erblassers zugrunde ..... ergo erben die 4 Kinder - soweit dann die Mutter bereits verstorben ist und es keine weiteren grundbuchrechtlich ( hier jetzt jetzt mal den Sohn außen vor gelassen ) - eingetragenen Eigentümer dieser Immobilie gibt jeweils ein Viertel der Hinterlassenschaft. Sprich den Rest der Immobilie.

Betreiben jetzt die Geschwister eine Teilversteigerung des ihnen zu 75% gehörenden Rest ! des Hauses, so wird es für Dich eher unangenehm.

Also lasst den Wert der Erbschaft schätzen und einigt Euch bitte friedlich.

Die 4 Kinder erben jeweils 25% von insgesamt 50% oder? Der Sohn steht ja schon im Grundbuch, kommt nur darauf an mit wieviel Eigentum. Dann hätte der Sohn aus dem DG 62,5% (50% vom Grundbuch + 12,5% Erbe) Anteil und die anderen 3 Geschwister jeweils 12,5% der Immobilie?

1

Was möchtest Du wissen?