Vater möchte Geld an meine Kinder vererben, was kann er tun, damit die Ex nicht ans Vermögen kommt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ER schenkt, läßt über Dich einen Ergänzungspfleger bestellen udn stattet das Erbe mit der Belstung aus, das es erst am 18. Geburtstag frei wird.

Alternativ, er schenkt es Dir (was auch Erbschaftsteuerlich günstiger sein kann, denn der Freibetrag für Enkel ist nur 20.000,- für Kinder aber 400.000,-), mit der Auflage es an die Kinder an deren 18. Geburtstag weiter zu schenken, oder bei Deinem Tod eben an sie zu vererben, was aber sowieso so wäre, weil sie Deine gesetzlichen Erben sind.

Er könnte es zunächst an dich vererben unter der Auflage, dass du das Geld an deine beiden Kinder mit Erlangen der Volljährigkeit oder zu einem späteren Zeitpunkt weitergibst. Er könnte auch das Vermächtnis unter dieser Bedingung zunächst an dich vornehmen.

ich würde auch eher dazu raten, das dein vater dir ersteinmal das geld "schenkt". steuerlich ist das soweiso das beste.

dann könnte man eine klausel hinzufügen. wenn die kinder das achtzehnte lebenjahr erreichen,soll mein sohn ..... , den kindern .... summe XY auszahlen. dann könnt ihr in soweit sicher sein das die EX kein geld davon bekommt solange die kinder nicht volljährig sind. was sie danach mit dem geld anstellen liegt natürlich nicht mehr in eurer hand.

Was möchtest Du wissen?