Vater enterben?

3 Antworten

Sonja:

Du möchtest verhindern, dass der Kindesvater nach dem Tod der Tochter an ihrem Nachlass in Gestalt des von dir mitfinanzierten Hausgrundstücks partizipiert.

Lösungsvorschlag:

Sie schließt ihn durch ein notarieles Testament von der Erbfolge aus. Einer Begründung hierfür bedarf es nicht.

Du lässt für dich, um seinen Pflichtteilsanspruch so gering wie möglich zu halten, in Höhe deines Finanzierungsbeitrags eine verzinsliche Sicherungsgrundschuld an sicherer Rangstelle im Grundbuch eintragen. Weiterer Vorteil: Falls sie das Grundstück veräussern möchte, muss sie wegen der erforderlichen Lastenfreistellung auf dich zukommen.

Der Notar zeigt Lösungswege auf.

Am aller besten Sicherst Du Dich ab wenn du mit im Grundbuch stehst. Stirbt deine Tochter, bist Du immer noch der Rechtsmäßige Eigentümer und Besitzer des Hauses. Der Ehemann geht leer aus. Sind Kinder vorhanden Erben die vor dem Vater die Anteile am Haus die Deine Tochter inne hatte also 50% Davon bekommst Du auch noch einen Anteil so das Du noch immer die Mehrheit besitzt am Haus. Der Vater der deiner unehelichen Tochter geht leer aus. So war das bei uns auch. Du musst dich nur mit ins Grundbuch eintragen lassen. Alles andere wird Dir dann der Notar beantworten können, Du musst ihn nur während der Sitzung darauf ansprechen. Aber trotzdem gehe mit in das Grundbuch damit bist Du zu 100% abgesichert und deiner unehelichen Tochter kann es egal sein ob du da drinnen stehst. Sollte Sie das Geld dann irgendwann zurück gezahlt haben, kannst Du immer noch wieder ausgetragen werden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich sehe das auch so. Nur befürchte ich, dass dann das Finanzamt eine fiktive Miete verlangt und ich das versteuern müsste. Und logisch, wer zahlt schon gerne Steuern, vor allem wenn es hier eigentlich nicht gerechtfertigt ist. Danke für Deinen ausführlichen Bericht

0
@Sonja523

Warum als mit Eigentümer Miete zahlen ? Steht doch im Grundbuch mit drinnen. Da brauchst Du garnichts machen oder dergleichen.

0

Meiner Meinung nach muss die Tochter ein Testament machen und den Vater enterben.

Dann hat er immerhin nur Anspruch auf den Pflichtteil.

Aber vlt gibt es bessere Möglichkeiten, ich bin kein Jurist.....

So denke ich schon auch, aber ich möchte ja nicht, dass er vom dem Geld was ich ihr als Kredit gebe und sie mir zurück zahlen müsste davon erbt.

0

Was möchtest Du wissen?