Variabler Zinssatz auf Tagesgeldkonto. Welcher Zinssatz gilt bei Zinsänderung?

1 Antwort

Der Tagesgeldzinssatz kann von der Bank von Fall zu Fall und Zeit zu Zeit autonom festgelegt werden.

Es gibt höchstwahrscheinlich keine schriftlich niedergelegte Zinsanpassungsklausel, z.B. in Abhängigkeit vom Interbankenzinssatz ("EONIA").

Du kannst auch nicht abschätzen, wie sich der Tagesgeldzinssatz in den kommenden Monaten entwickeln wird. Die Zinsangabe lautet stets "x % p.a. b.a.w.", also ein bis auf weiteres gültiger Zinssatz von x %. Wir wissen also nicht, wieviel Zinsen Du bis zum Jahresende bekommen wirst.

Du darfst aber davon ausgehen, daß Du bei der Festlegung Deines Tagesgeldzinssatzes als "Bestandskunde" nicht schlechter als andere Bestandskunden behandelt wirst.

Umgekehrt mußt Du aber davon ausgehen, daß "neue Kunden" mit einem besseren Zinssatz (und vielleicht einer Sachprämie) für Tagesgeldkonten angelockt werden, wobei dieser bessere Zins manchmal für eine bestimmte Laufzeit garantiert wird (sonst käme kein Neukunde).

Mieterhöhung ohne Datum sofort gültig?

habe eine mieterhöhung per Brief bekommen. Es steht aber keine Datum darauf. Gilt die Mieterhöhung dann ab sofort oder erst im nächsten Monat?

...zur Frage

Gilt es als fahrlässig, wenn man den Brief mit der PIN nicht zerstört?

Ich habe eine neue PIN für meine Kreditkarte erhalten. In dem Brief steht, dass ich den Brief zerstören soll, wenn ich mir die PIN gemerkt habe. Was mache ich aber, wenn ich die PIN vergesse? Kann ich den Brief auch einfach gut verstecken oder gilt das dann als fahrlässig?

...zur Frage

Andere Bank bietet mehr Zinsen: Tagesgeldkonto umziehen oder zusätzliches Eröffnen?

Immer wieder ploppen Tagesgeldkonten auf, die ein wenig mehr Zinsen bieten als meines. Soll man dann sein altes Tagesgeldkonto auflösen und umziehen oder einfach ein zusätzliches Eröffnen? Hat man Vorteile, wenn man mehrere Tagesgeldkonten hat? Ich denke daran, dass eine Bank den Zinssatz schnell verringern kann und es dann ja nicht schlecht ist, wenn man ein zweites hat, das den höheren Zinssatz vielleicht bebehält und auf das man das Geld schnell transferieren kann.

...zur Frage

Bekomme Erwerbsminderungsrente. Wie hoch fällt meine Rente im Rentenalter aus?

Habe im Moment ca. 1460 Euro/Monat an volle Erwerbsminderungsrente. Wenn ich die Rente auf Dauer bekomme, wie hoch fällt dann meine Rente im Rentenalter aus? Ist die dann genauso hoch oder gilt dann das was auf dem Renteninformationsblatt steht, was man jährlich bekommt?

...zur Frage

Ist das viel? Für 10.000 Euro Kapital eine lebenslange Rente über 35,- €/Monat ab dem 60 LJ erhalten

In meinem Renten-Vertrag steht, daß ich für jede 10.000 Euro Ansparsumme eine lebenslange Rente über 35€ / Monat bekomme. Irgendwie scheint mir das wenig. Kann das sein oder täusche ich mich? Wie alt müßte ich werden, wenn ich ab dem 60. Lebensjahr die Rente bekomme, das es sich lohnt? Eine Abfindung ist nicht vorgesehen.

...zur Frage

Zinsen p.a. - vorzeitige Geldentnahme: Zinsen anteilig aufs Jahr gerechnet?

Hallo,

derzeit gibt es viele Tagesgeldkonten, die hohe Zinsen bieten, beispielsweise 2,4% p.a (per anno / pro Jahr). Das heißt, wenn ich 10.000 € auf das Tagesgeldkonto lege, habe ich nach einem Jahr 240 € Zinsen. Jetzt gilt die Einschränkung dieses Zinssatzes von 2,4% aber nur für ein halbes Jahr. Danach fällt der Zinssatz auf 0,75%. Ich möchte deshalb, nach dem halben Jahr, mein Geld von dem Tagesgeldkonto nehmen und auf ein Konto mit einem höheren Zinssatz.

Nun meine Frage: Wie werden dann die Zinsen für das halbe Jahr berechnet? Der Zinssatz gilt ja nicht für das ganze Jahr, also kann ich nicht wie oben die 240 € durch 2 teilen. Muss ich einen Wert aus den 2,4% (erste Jahreshälfte) und 0,75% (zweite Jahreshälfte) bilden und auf 6 Monate runterrechnen? In den Geschäftsbedingungen steht, die Zinsen werden jedes Jahr zum 31.12. ausbezahlt. Was passiert mit den Zinsen, wenn ich vorher das Geld schon runternehme (da die 6 Monate hoher Zins schon vorher abgelaufen sind)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?