Vätermonate, Elterngeld, Arbeitgeber stellt Zahlung ein, wie ist der Vater krankenversichert?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pflichtmitglieder der gesetzlichen Krankenkasse, die außer Elterngeld keine beitragspflichtigen Einnahmen beziehen, sind für die Dauer der Elternzeit beitragsfrei versichert.

Freiwillige Mitglieder der gesetzlichen Krankenkasse müssen weiterhin Beiträge zahlen, gegebenenfalls nur den Mindestbeitrag, soweit sie nicht familienmitversichert sein können.

Für familienversicherte Eltern ändert sich während der Elternzeit nichts.

Das kommt drauf an wie der Vater bisher versichert war. Ist er gesetzlich pflichtversichert oder privat?

Für den gesetzlich versicherten Vater hat Primus schon sehr treffend geantwortet. Für Privatversicherte kommt es auf die Gesellschaft und den Tarif an. Es gibt Tarife die bis zu 6 Monate beitragsfrei während der Eltern- und oder Erziehungszeit sind.

Hallo, wenn er gesetzlich pflichtversichert ist, ists beitragsfrei und die Frau und das Kind auch.

Bei freiwilliger GKV kann ein Beitrag verlangt werden.

Bei PKV sowieso.

Viel Glück

barmer

Was möchtest Du wissen?