USt pflichtig mit Gewerbe und Kleinunternehmer freiberuflich - geht das?

0 Antworten

Kann ich meine Gewerbeabmeldung auch rückwirkend beantragen (aufgrund ausbleibender Einnahmen)?

Mein Anfang des Jahres angemeldetes Gewerbe (It-Beratungen) ist leider nicht sehr erfolgreich verlaufen-ich möchte das Gewerbe abmelden-die Umsatzsteuervoranmeldung konnte ich aufgrund ausbleibender Einnahmen für einige Monate, nicht leisten. Was kann ich tun?

...zur Frage

Einkommenssteuer als Kleinunternehmer und welche Verpflichtungen gegenüber dem Finanzamt?

Hallo,

da ich erst kürzlich mein Klein/Nebengewerbe angemeldet habe, möchte ich mich über die Einkommensteuer bzw. in allen Themen gegenüber dem Finanzamt informieren.

Ab wann muss ich denn eine Einkommensteuer bezahlen und was muss darin alles angegeben werden.

Kurz zu meiner Person und meinem Kleingewerbe:

Ich bin als Softwareentwickler angestellt und habe ein Jahreseinkommen von 45.000 Brutto. Neben dieser Tätigkeit habe ich das besagte Kleingewerbe angemeldet, bei dem ich ja (bis 17.500 EUR jährlich) Umsatzsteuer befreit bin. Hier erziele ich Einnahmen in Höhe von ca. 5.000 - 7.000 EUR (Brutto = Netto) jährlich.

Muss in diesem Fall eine Einkommensteuer bezahlen? Welche Verpflichtungen habe ich sonst gegenüber dem Finanzamt, solange ich die Grenze von 17.500 EUR nicht überschreite?

Ich freue mich sehr über ausführliche Informationen.

Vielen Dank

...zur Frage

Freiberufler und Gewerbetreibender - ist das möglich?

Hallo und guten Morgen. Ich bin momentan freiberuflich als Künstlerin tätig, ich falle unter die Kleinunternehmerregelung und muss keine Umsatzsteuer ausweisen.

Ich habe aber nun noch andere Projekte vor und benötige dafür ein Gewerbe. Diese haben nix mit der Künstlerischen Tätigkeit zu tun. Es sind also 2 komplett unterschiedliche Projekte.

Ich wollte jetzt noch ein Kleingewerbe anmelde, damit ich diesen Gewerbeschein bekomme.

Aber wie ist das jetzt. Kann man freiberufliche Künstlerin und Gewerbetreibende gleichzeitig sein? Oder bin ich dann keine Freiberuflerin mehr?? Und meine künstlerische Tätigkeit läuft dann über das Gewerbe?

Vielen Dank.

...zur Frage

Als Freiberuflerin USt-pflichtig - zusätzliches Kleingewerbe ohne USt möglich?

Ich bin freiberufliche Autorin und unterliege damit 7% USt. Des weiteren habe ich Einnahmen aus der Vermietung einer Gewerbe-Immobilie die ich mit 19% versteuere. Jetzt möchte ich über eine Online-Plattform selbst gebastelte Artikel in geringem Umfang vertreiben. Dazu muss ich ja ein Gewerbe anmelden. Bei diesem Gewerbe wird aber weder Gewerbesteuer noch ESt anfallen, da der Gewinn viel zu gering ist (ca. 1.200 € / Jahr).

Die Bastel-Umsätze liegen natürlich auch deutlich unter dem Kleinunternehmer-Betrag. Unterliegen diese Umsätze trotzdem der Umsatzsteuer, weil ich bereits in anderen Bereichen Umsatzsteuerpflichtig bin? Dann würde sich die ganze Bastel-Sache nämlich kaum noch lohnen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?