Urlaubsanspruch für besonders langjährige Versicherte?

2 Antworten

Willst du wirklich alle 23.678 Kombinationen wissen? Unabhängig davon: Geh' einen Monat später in Rente. Dann erhälst du den kompletten Jahresurlaub, sonst nur 50%.

1

Wenn ich einen Monat länger arbeite nützt mir der komplette Jahresurlaub auch nichts. Könnte dann Mitte Juni aufhören, kann ich bei Halbjahresanspruch auch.

1
21
@gabschen

Dein Gehalt für Urlaubszeit ist doch sicher höher als die Rente.

1
42
@gabschen

Aber es werden einen Monat länger Beiträge eingezahlt und die Rente ist dadurch etwas höher und du hast dein Entgelt bis Ende Juli und nicht bis Ende Juli.

0

Da ist doch noch eine lange Zeit hin genieße erstmal 2019.

Urlaubsanspruch Minijobber?

Minijobler arbeitet unregelmäßig und der Arbeitgeber hat zur Berechnung des Urlaubsanspruchs die letzten 3 Monate herangezogen bzw. die letzten 13 Wochen. Bei diesem Minijobler ist es aber so, dass er sehr unregelmäßig arbeitet. Oft einige Monate sehr viel und in anderen Monaten sehr wenig. Somit sind die letzten 3 Monate für den Minijobler sehr unvorteilhaft.

Im Netz habe ich das hier gefunden:

"Urlaubsanspruch Aushilfe: Die praktische Berechnung

Falls Sie ein Abrufarbeitsverhältnis vereinbart haben oder Ihre Teilzeitkraft sogar selbst entscheiden kann, ob und wann sie arbeitet, führen Sie eine Durchschnittsberechnungdurch. Sie ermitteln, an wie vielen Arbeitstagen Ihre Teilzeitkraft tatsächlich pro Woche gearbeitet hat.

In der Regel sollten Sie eine Berechnung anhand der letzten 13 Wochen durchführen. Dieser Zeitraum gilt nämlich auch für die Errechnung des Urlaubsentgelts. Wenn die Arbeitszeiten allerdings sehr unregelmäßig sind, müssen Sie unter Umständen sogar das gesamte letzte Jahr berechnen." https://www.wirtschaftswissen.de/personal-arbeitsrecht/gehalt-lohn/geringfuegige-beschaeftigung/so-berechnen-sie-den-urlaubsanspruch-ihrer-aushilfen/

In dem Fall wäre es eine deutliche Abweichung, wenn das letzte Jahr und nicht nur die letzten 3 Monate berücksichtigt werden. Gibt es eine entsprechende Rechtsgundlage, ein Urteil oder ähnliches, welches dem Artikel entspricht oder ist der Artikel einfach Mist?

Im weiteren wurde im Jahr 2016 kein Urlaub gewährt (es wurde auch nicht danach gefragt) Kann man diesem Urlaub noch geltend machen?

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?