Urlaub vor Geburt nicht ganz genommen-verloren bei Rückkehr nach Elternzeit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also...wenn ich dich richtig verstehe...

Du hast Anspruch auf Urlaub bis zu dem Monat, in dem der Mutterschutz endet. Über die Dauer (und bis zu welchem Datum der Mutterschutz geht) solltest du von der Krankenkasse eine Bescheinigung bekommen.

Kommt nun das Kind eher, ändert das erstmal nichts am Enddatum des Mutterschutz.

Kommt das Kind wesentlich eher und ist eine Frühgeburt, dann verlängert sich der Mutterschutz (es gibt also mehr Urlaub).

Dieser Urlaub verfällt nicht. Er kann auch nach der Elternzeit bzw sogar in dem Urlaubsjahr, nachdem die EZ endete, genommen werden. Also bei Elternzeitende am 16.03.14 bis 31.12.2015.

Der Urlaub darf keinesfalls verloren gehen.

Allerdings kann es sein, dass dieser umgerechnet wird: Wenn du bisher in einer 5-Tage-Woche gearbeitet hast und nach der Elternzeit in einer 3-Tage-Woche wieder anfängst, kann es passieren, dass der Urlaub gekürzt wird (Kommt drauf an, wie dein Arbeitgeber das handhabt)

Was möchtest Du wissen?