Urlaub: Geld zu Hause umtauschen oder vor Ort

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auch wenn Sie gleich bei der Ankunft Bargeld benötigen könnten, müssen Sie sich nicht unbedingt vor Abreise daheim Bahtscheine als "Starterkit" für Thailand besorgen. Denn daheim ziehen die Banken Sie beim Baht-Wechselkurs geradezu über den Tisch! Gemäß Währungsrechner der Deutschen Reisebank entstehen am Bankschalter beim Wechseln von Euro in Thai Baht ein Verlust von rund 20%. Und dann werden noch oft zusätzliche Gebühren aufgeschlagen!

Sie können auch beim Ankunft am Flughafen in Thailand (beziehungsweise bei Grenzübertritt nach Thailand auf dem Landweg) ausländische Währungen bei einer zertifizierten Wechselstelle einer Bank in Baht tauschen. Oder Sie ziehen am nächsten Bank-Geldautomat mit Ihrer EC-Maestro-Bankkarte das benötigte Bargeld in Baht zu recht gutem Kurs.

TIPP 1:

In Thailand Geld tauschen. Die Kurse am Bankschalter oder staatlich zertifizierten Geldwechselstellen am Flughafen oder am Urlaubsort sind recht fair. Vermeiden Sie möglichst, im Hotel Geld zu wechseln: Hier wird oft kräftig beim Wechseln in die eigene Tasche gewirtschaftet. Besorgen Sie sich nicht daheim unter Verlusten thailändisches Geld zu exotischen Wechselkursen.

Tipp 2:

Geldscheine anderer Währungen mitbringen. In Thailand können Sie bei den Banken problemlos gängige Währungen wie Euro, US Dollar, englische Pfund, Schweizer Franken, australische oder neuseeländische Dollar, Yen, schwedische Kronen usw. tauschen. Aber auch die asiatischen Währungen der Nachbarländer werden natürlich akzeptiert. Sollten bei Ihnen zu Hause noch gültige Scheine anderer Währungen herumliegen, dürfte Thailand ein guter Ort sein, diese Scheine in Baht zu wechseln, um zusätzlich "Kasse" für den Thailand-Urlaub zu machen.

Tipp 3:

Ein paar Bahtscheine mit nach Hause zu nehmen ist sinnvoll, wenn Sie planen, erneut nach Thailand zu reisen. Dann sind Sie bei der Ankunft schon mit "Startgeld" versorgt. Sollten Sie die Scheine später doch nicht brauchen, lassen sie sich dann gut bei Ebay versteigern.

http://www.samui-finder.com/de/koh-samui-info/geld-baht-thailand/

Ich würde auch auf jeden Fall nur einen geringen Betrag in Deutschland tauschen. Oft tausche ich auch gar nichts, bereits an den Flughäfen, besonders in Asien, gibt es Exchange Counter, die bereits günstiger sind als die Banken in Deutschland. Im Hotel würde ich vom Geldwechsel jedoch absehen, da die Wechselkurse meist um einiges schlechter sind als bei unabhängigen Wechselstuben.

Das lässt sich nicht so einfach sagen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein Umtausch hier zwar sicherer ist, in Thailand allerdings der Kurs meistens viel besser. Allerding läufts Du dort Gefahr, auch über den Tisch gezogen zu werden. Ich würde nur noch 50/50 vorgehen.

hi ralf, es schadet nie ein bisschen geld des urlaubslandes in der tasche zu haben, aber wirklich nur ein wenig. vor ort sind die tauschkurse wesentlich günstiger als in deutschland. mit deine ec-karte kannst du weltweit geld abheben. 50 euro in landeswährung reichen. schönen urlaub

Was möchtest Du wissen?